Homepage » Militär - news » Erste F-35 Testpilotin der United States Air Force

Erste F-35 Testpilotin der United States Air Force

Die USAF hat seit Anfang dieses Jahres eine erste Testpilotin im F-35-Entwicklungs- und Testprogramm. Major Rachael Winiecki bringt eine große Erfahrung als A-10-Einsatzpilotin mit in ihren Job.

19.01.2019

Major Rachael Winiecki, von der 461. Flight Test Squadron ist die erste F-35 Testpilotin der USA. Hier wird sie nach einem Flug von Heather Rice, 412th Aircraft Maintenance Squadron Crew Chief, nach einem Flug begrüßt. © Kenji Thuloweit/USAF

Major Rachael Winiecki von der 461. Flight Test Squadron auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien hat kürzlich ihre erste Mission als verantwortliche Testpilotin auf einer F-35 Lightning II geflogen. Damit ist sie die erste Frau in dieser Rolle bei der United States Air Force (USAF). „Ich mag zwar die erste Entwicklungs-Testpilotin auf der F-35 sein, aber Testpiloten sind nur ein kleiner Teil des gesamten Testteams,“ sagte Winiecki. Es gebe bereits mehrere weibliche Testdirektoren, Testingenieure und Flugerprobungsingenieure. Außerdem gebe es Frauen auch beim Unterstützungs- und beim technischen Personal.

Einsatzpilotin auf A-10C Warthog

Major Wieniecki kam über das Nachwuchsprogramm Reserve Officer Training Corps zur USAF. Dort flog sie zunächst die A-10C Warthog in Asien, Osteuropa und in der Pazifikregion auch im Einsatz. Danach absolvierte sie die Testpilotenausbildung auf der US Air Force Test Pilot School auf der Edwards Air Force Base und kam als F-16-Testpilotin zur 416. Flight Test Squadron. Ihre Erfahrung mit der A-10C war einer der ausschlaggebenden Gründe, warum sie als Entwicklungs-Testpilotin für die F-35 ausgewählt wurde, sagte Lt. Col. Tucker Hamilton, der Kommandeur der 461. Flight Test Squadron.

Eine F-35A der 388. Fighter Wing, 34. Fighter Sqdn, warf am 7. November,ber 2018 eine GBU-49 lasergesteuerte Bombe ab. © 86th Fighter Weapons Squadron

Winiecki sagte, dass ihre Erfahrung aus den A-10-Missionen bei Luftnahunterstützung, Kampfrettungseinsätzen und der Zusammenarbeit mit vorgeschobenen Beobachtern wichtig sei, um den Fokus der Entwicklungsarbeiten der F-35 nicht nur auf die Luftkampf-Fähigkeiten zu richten, sondern auch auf die Luft-Boden-Fähigkeiten.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Japans erste Fighter-Pilotin fliegt F-15J Eagle

Erste Schweizerin in einem Fighter-Cockpit der Luftwaffe

Vor 30 Jahren: Erste Pilotinnen in einem Lufthansa-Cockpit

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.