Homepage » Militär - news » ex-Luftwaffe MiG-29 in Polen abgestürzt

ex-Luftwaffe MiG-29 in Polen abgestürzt

Nach fast 30 Dienstjahren bei den polnischen Luftstreitkräften ohne Absturz ist am Freitag in Polen eine ex-Luftwaffe MiG-29 abgestürzt. Dabei handelt es sich um das zweite Unglück mit dem Muster in Polen innerhalb von nur sechs Monaten.

9.07.2018

Die MiG-29 stürzte in ein Getreidefeld. Ein Brand brach bei dem Unglück nicht aus. © Lotnictwo @magazinLotnictwo

Am frühen Morgen des 6. Juli stürzte eine MiG-29 der Siły Powietrzne RP (polnische Luftstreitkräfte) kurz nach dem Start zu einem Nachtflug in der Nähe des Dorfes Paslek im Nordosten des Landes ab. Der Pilot versuchte noch, mit dem Schleudersitz auszusteigen, allerdings misslang der Ausschuss, und der MiG-29-Pilot kam ums Leben. Zur Aufklärung der Unfallursache nahm eine Untersuchungskommission ihre Arbeit auf. Das Flugzeug prallte fast waagrecht auf dem Feld auf, ein Brand brach nicht aus.

Missglückter Ausstieg mit dem Schleudersitz

Der Absturz geschah um 02.57 Uhr Ortszeit. Die MiG war auf der Malbork Air Base stationiert, wo die 22. Baza Lotnictwa Taktycznego (22. BLT), die 41. Eskadra Lotnictwa Taktycznego (41.elt) beheimatet sind, die MiG-29der Versionen A, G und GT betreiben.

Bei dem abgestürzten Fighter handelt es sich um die MiG-29G mit der Werknummer 4103, die zuvor bei der Nationalen Volksarmee der DDR und nach der Wiedervereinigung bei der Luftwaffe im Diners stand. Das Flugzeug trug sie Registrierung 699 und bei der Luftwaffe die Registrierung 29+16. Deutschland hatte die MiG-29 später an Polen verkauft.

Die polnische MiG-29-Flotte besteht nun noch aus 30 Flugzeugen. Am 28. Dezember 2017 hatten die polnischen Luftstreitkräfte nach fast 30 Dienstjahren erstmalig einen Absturz einer MiG-29 erleben müssen.

Bob Fischer

 

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zu militärischer Flugsicherheit:

Alouette III des Bundesheeres bei harter Landung zerstört

257 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Update: Deutscher Tiger in Mali abgestürzt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.