Homepage » Militär - news » RAF mustert Panavia Tornado zum 31. März aus

RAF mustert Panavia Tornado zum 31. März aus

Die Tage des zweistrahligen Jagdbombers Panavia Tornado bei der britischen Royal Air Force (RAF) sind gezählt: Bereits zum Ende dieses Quartals entfernen die britischen Luftstreitkräfte das Muster aus ihrer aktiven Flotte.

28.01.2019

Zur Ausmusterung der Panavia Tornado bei der Royal Air Force haben die britischen Streitkräfte drei Exemplare mit einer Sonderlackierung versehen. © RAF/Crown Copyright

Die britische Royal Air Force (RAF) hat am Freitag bekanntgegeben, dass die restlichen Kampfflugzeuge vom Typ Panavia Tornado am 31. März dieses Jahres offiziell aus dem aktiven Dienst verabschiedet werden. Eurofighter Typhoon sowie die Lockheed Martin F-35 Lightning II übernehmen die Aufgaben des Tornado, der seit 1982 bei der RAF im Dienst stand. Die Royal Air Force war mit 385 Exemplaren der größte Betreiber dieses Musters. Insgesamt wurden 992 Flugzeuge gebaut.

Erster Kampfeinsatz im Golfkrieg

Aus diesem Anlass hat die RAF drei Kampfjets mit Sonderlackierungen versehen. Ein Flugzeug erhielt den Sichtschutz aus den Anfängen der Dienstzeit des Musters, ein Exemplar der No IX (B) Squadron des Stützpunktes Marham bekam auf dem Seitenleitwerk die gelb umrandete Silhouette einer grünen Fledermaus lackiert – das Tier repräsentiert die Nachtkampffähigkeit der Einheit seit 1936, während der dritte Tornado den goldenen Stern der No. 31 Squadron, ebenfalls aus Marham, auf dem Seitenleitwerk trägt.

Am 31. März 2019 mustert die britische Royal Air Force ihre Panavia Tornado aus. © RAF/Crown Copyright

Mitte Januar flogen alle drei Tornados in einer Formation für einen Fotoflug. Mit dabei war auch der 27-jährige Flight Lieutenant Nathan Shawyer, der letzte Pilot der Royal Air Force, der ein Tornado-Rating erworben hat. Er sagte: „Ich war noch nicht einmal geboren, als der Tornado seinen Dienst bei der RAF aufnahm. Es war ein Privileg, bei der heutigen Trainingsmission mitfliegen zu dürfen, bei der wir fantastische Fotos dieser Flugzeug-Ikone aufgenommen haben. Es wird für uns alle ein trauriger Tag sein, wenn der Tornado zum letzten Mal seine Triebwerke abstellt.“

Bei der RAF bildete das Muster über Jahre das Rückgrat der Jagdbomber-Verbände. Großbritannien setzte den Tornado erstmalig 1991 im scharfen Einsatz im Rahmen des ersten Golfkriegs ein. Auch im zweiten Golfkrieg, in Serbien, in Afghanistan, in Libyen und im Irak setzte die RAF das Muster ein. Derzeit fliegen noch Tornados der RAF vom RAF-Stützpunkt Akrotiri auf Zypern Einsätze gegen die IS-Terroristen über Syrien und dem Irak.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge zur Royal Air Force:

Großbritannien erklärt die F-35B für einsatzbereit

RAF bereitet Tornado-Ausmusterung vor

RAF-Flugzeug landet 35 Jahre nach dem Falkland-Krieg in Argentinien

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.