Homepage » Militär - news » X-47B verlässt Patuxent River

X-47B verlässt Patuxent River

Das Flugtestprogramm der experimentellen Trägerdrohne X-47B bei der US Navy ist abgeschlossen. Deshalb gehen die beiden Exemplare des Fluggerätes auf dem Landweg zurück zum Hersteller Northrop Grumman nach Palmdale in Kalifornien.

26.01.2017

Die erste von zwei experimentellen Kampfdrohnen vom Typ X-47B ging nun vom Testzentrum Pax River zum Hersteller nach Palmdale zurück. Foto und Copyright: Northrop Grumman

Nachdem das Flugtestprogramm des unbemannten, trägergestützten Fluggeräts X-47B im Mai 2015 offiziell beendet war, sollten die beiden Exemplare des UCAS-D (Unmanned Carrier Air System-Demonstration) eigentlich an Museen abgegeben werden. Doch die US Navy änderte ihre Meinung und hielt die X-47B in flugfähigem Zustand. Am 26. Januar wurde die erste X-47B nun im Flugtestzentrum Patuxent River im US-Bundesstaat Maryland verpackt und auf einen LKW verladen, um nach Palmdale im US-Bundesstaat Kalifornien gebracht zu werden. Die zweite X-47B soll in etwa einem Monat folgen. Dort sollen die Fluggeräte beim Hersteller Northrop Grumman bei weiteren Programmen als Flugerprobungsträger verwendet werden.

Die X-47B hat Geschichte geschrieben

Die X-47B haben Geschichte geschrieben, waren sie doch die ersten unbemannten Experimentalfluggeräte, die im Rahmen mehrerer Flugtestkampagnen den Nachweis erbrachten, dass bemannte und unbemannte Fluggeräte auch auf Flugzeugträgern parallel und im Zusammenspiel betrieben werden können. Der erste Flug der X-47B fand im Februar 2011 auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien statt. Zu den Höhepunkten der Flugtests gehörten Starts und Landungen auf der USS George H.W. Bush (CVN-77) im Sommer 2013 sowie die erste autonome Luftbetankung an einer Omega Air KC-707 im April 2015. 2013 erhielt das X-47B-Team die prestigeträchtige Robert J. Collier Trophy für seine Arbeiten.

Volker K. Thomalla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.