Homepage » Militär » Airbus testet ein Tanker-Umrüstsatz für die C295

Airbus testet ein Tanker-Umrüstsatz für die C295

Airbus entwickelt die Fähigkeiten des zweimotorigen Turboprop-Flugzeugs C295 weiter. Nun hat der Hersteller einen Umrüstsatz konstruiert, mit dessen Hilfe die C295 andere Flugzeuge in der Luft betanken kann.

6.02.2020

Airbus hat einen Rüstsatz für die C295 entwickelt, mit dessen Hilfe der zweimotorige Turbopop-Transporter zu einem Tankflugzeug wird. © Airbus

Airbus Defence and Space hat einen Umrüstsatz für den zweimotorigen Turboprop-Transporter C295 entwickelt. Nach dem Einbau des AAR Kits (Air to air Refuelling) ist das Transportflugzeug in der Lage, im Flug Treibstoff an andere Flugzeuge abzugeben. Den Grund für die Entwicklung dieses Kits erklärte Martin Espinosa, der Manager für die Flugerprobung des Umrüstsatzes: „Kunden sind immer stärker daran interessiert, nicht nur ein Flugzeug zu beschaffen, sondern eine Plattform, die und er Lage ist, verschiedene Missionen zu erfüllen. Die Entwicklung der Luftbetankungsfähigkeit für die C295 ist Teil dieser strategischen Version.“

Zu dem Umrüstsatz gehört ein rund 30 Meter langer Tankschlauch mit Korb sowie eine Bedienerstation mit einer abgesetzten Kamera, über die der Bediener den Sichtkontakt zum betankenden Flugzeug hält.

Erste Kontakte in der Luft im Dezember

Im Dezember 2019 hat Airbus in Sevilla die ersten Tests durchgeführt, seinerzeit allerdings noch ohne Abgabe von Treibstoff. Im Januar erfolgten dann die ersten Versuche mit einer C295 der spanischen Luftstreitkräfte (Ejército del Aire), bei denen auch Treibstoff floss. Nach Angaben des Herstellers erfolgten diese Flugversuche bei Geschwindigkeiten zwischen 100 und 130 Knoten. Diese so genannten Wet Tests fanden bei Tageslicht statt.

Die Ejército del Aire hat auch eine Boeing F/A-18 für einen Flugversuch bei Nacht zur Verfügung gestellt. Dabei kam es allerdings noch zu keinem Kontakt, sondern bei einer Geschwindigkeit von 210 Knoten nur zu einem Formationsflug, der den Fighter in eine Position brachte, die einen Tankkontakt ermöglicht hätte.

Airbus sieht die C295 als Mehrzweckflugzeug an, das als Tanker auch Hubschrauber, andere Transportflugzeuge und Kampfflugzeuge mit Treibstoff versorgen kann. Die C295 könnte aber auch zum kostengünstigen Training von Piloten genutzt werden, die das Betanken ihrer Flugzeuge üben müssen. Der Hersteller kann sich auch vorstellen, dass Dienstleister die C295 als Tankflugzeug auf Stundenbasis für das Betankungstraining von Besatzungen vermieten.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Tschechien beteiligt sich an europäischer Tankereinheit

Airbus Defence betankt Tanker in der Luft – automatisch

Der neue russische Tanker Il-78M-90A ist geflogen

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.