Homepage » Militär » Boeing EA-18G Growler kommen nach Finnland

Boeing EA-18G Growler kommen nach Finnland

Die finnischen Luftstreitkräfte (Ilmavoimat) feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen mit einer großen Airshow am 16. und 17. Juni. Da die Ilmavoimat derzeit einen neuen Fighter sucht, schickt die US Navy in Zusammenarbeit mit Boeing erstmalig zwei Boeing EA-18G Growler in das skandinavische Land. 

2.06.2018

Zwei EA-18G Growler des Electronic Attack Squadron (VAQ) 129 nehmen an der Airshow zum 100-jährigen Bestehen der finnischen Luftstreitkräfte in diesem Monat teil. © Riyalin Rodrigo/U.S. Navy

Die diesjährige Airshow der finnischen Luftstreitkräfte feiert das 100-jährige Bestehen der Ilmavoimat. Die Veranstaltung am 16. und 17. Juni auf dem Tikkakoski Airport in Jyväskylä wird eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in diesem Jahr.

Die finnischen Streitkräfte suchen derzeit im Rahmen des HX Fighter Programs einen neuen Fighter, der ab 2025 die F/A-18 der Ilmavoimat ablösen soll. Am 27. April hat das Finnish Defense Forces Logistics Command eine Angebotsanfrage (Request for Quotation) an die Regierungen von Großbritannien, Frankreich, Schweden und die Vereinigten Staaten von Amerika geschickt. Für die finnischen Streitkräfte kommen die folgenden Muster als Kandidaten in Frage: Boeing F/A-18 Super Hornet E/F, Dassault Aviation Rafale, Eurofighter Typhoon, Lockheed Martin F-35 Lightning II und die Saab Gripen. Die Finnen haben einen Bedarf von 64 Flugzeugen.

Finnland benötigt 64 neue Fighter

Zur Unterstützung der Bewerbung hat Boeing angekündigt – in Zusammenarbeit mit der US Navy – zwei EA-18G Growler nach Finnland zur Jubiläums-Airshow nach Jyväskylä zu schicken. Die beiden Growler sind Flugzeuge für die elektronische Kampfführung und kommen vom Electronic Attack Squadron 129 (VAQ-129) von der Naval Air Station in Whidbey Island im US-Bundesstaat Washington. Es ist das erste Mal, dass Flugzeuge dieses Musters nach Finnland kommen. Besucher der Airshow haben die Möglichkeit, die Growler sowohl im Static Display am Boden als auch im Flying Display zu sehen.

Die US-Streitkräfte haben eine E/A-18 Growler nach Berlin beordert. © V. K. Thomalla

Das US-Verteidigungsministerium hatte auch eine EA-18G Growler im April zur ILA nach Berlin geschickt. Der Fighter war dort im Static Display zu sehen.

Volker K. Thomalla

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das dürfte Sie auch interessieren:

Luftwaffe denkt über F-35 als Tornado-Nachfolger nach

Dassault bietet Belgien die Rafale als F-16-Nachfolger an

NATO Tiger Meet 2018 hat in Polen begonnen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.