Homepage » Militär » Die Blue Angels erhalten eine gebrauchte C-130J der RAF

Die Blue Angels erhalten eine gebrauchte C-130J der RAF

Da ein Neuflugzeug aus Kostengründen nicht infrage kam, hat sich die US Navy beim Kauf eines Ersatzflugzeugs für die C-130T Fat Albert der Blue Angels auf dem Gebrauchtmarkt umgesehen. Sie wurde in Großbritannien fündig. Dort wird bei Marshall Aerospace nun eine C-130J der Royal Air Force modifiziert.

15.07.2019

Die Blue Angels erhalten ein Ersatzflugzeug für ihre C-130T "Fat Albert". Dabei handelt es sich um eine gebrauchte C-130J der britischen Royal Air Force. © U.S. Navy Kathryn E. Macdonald

Die Kunstflugstaffel der US Navy, die Blue Angels, erhalten wieder ein eigenes Begleitflugzeug. Ihr bisheriges Flugzeug, eine C-130T mit dem Spitznamen „Fat Albert“, wurde im Mai dieses Jahres nach 17 Jahren aus Altersgründen außer Dienst gestellt und dient nun als Trainingsobjekt für angehende Flugzeugtechniker.

Bei ihrer Suche nach einem passenden Ersatztransporter für die Blue Angels wurde die US Navy in Europa fündig: Die britische Royal Air Force (RAF) verkauft eine ihrer frühen Lockheed Martin C-130J.
Lt. Col. Robert Hurst, der stellvertretende Programm-Manager für die KC-130 beim US Marine Corps, sagte: „Unsere britischen Partner im Verteidigungsministerium und bei Marshall haben maßgeblich an dieser äußerst herausfordernden Beschaffung mitgewirkt. Wir hatten schon immer eine großartige Partnerschaft mit Großbritannien.“

Gründliche Überholung vor der Übergabe

Die Modifikationen, die aus der ex-RAF C-130J Super Hercules die C-130J Fat Albert machen, werden bei der britischen Firma Marshall Aerospace in Cambridge durchgeführt. Marshall ist eines der größten Instandhaltungsunternehmen für die C-130 außerhalb der USA und wurde aufgrund seiner Erfahrungen mit dem Muster für die Arbeiten ausgewählt. Alistair McPhee, der Hauptgeschäftsführer (CEO) der Marshall Aerospace and Defence Group, sagte: „Wir sind sehr erfreut darüber, dass die US Navy uns ausgewählt hat, um die Arbeiten an einem neuen Fat Albert durchzuführen. Wir arbeiten an C-130 der Royal Air Force seit über 50 Jahren, und wir unterstützen eine gute Zahl an internationalen Streitkräften, die überzählige C-130 von der RAF gekauft haben. Der jetzige Auftrag fühlt sich für uns wie eine natürliche Erweiterung unserer Arbeit an, aber er ist natürlich schon aufregend.“

Neben einer Modernisierung ihrer Systeme wird die C-130J auch einer gründlichen Inspektion unterzogen. Danach wird sie in den bekannten Farben blau, gelb, weiß lackiert und in der ersten Jahreshälfte 2020 in die USA geliefert.
Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Blue Angels steigen auf die F/A-18 E/F Super Hornet um

Museum mit wöchentlicher Airshow

Marshall Aerospace liefert erste ex-RAF C-130J an Bahrain

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.