Homepage » Militär » Die Niederlande werden zusätzliche F-35A Lightning II ordern

Die Niederlande werden zusätzliche F-35A Lightning II ordern

Die Niederlande erhöhen die Zahl ihrer F-35-Bestellung um acht oder neun Flugzeuge. Bis 2024 sollen alle 37 Joint Strike Fighter des ersten Auftrags in Niederlanden eingetroffen sein. Die niederländische Industrie profitiert bereits heute von dem Programm.

22.07.2019

Die Niederlande wollen acht oder neun zusätzliche F-35A kaufen. Bislang hat das Land 37 F-35A bestellt. © Defensie.nl

Die Niederlande haben bislang 37 Joint Strike Fighter F-35A Lightning II bestellt. Nun wollen sie acht oder neun zusätzliche Flugzeuge dieses Musters in Auftrag geben, teilte die niederländische Verteidigungsministerin Ank Bijleveld-Schouten in der vergangenen Woche mit. Die genaue Zahl ist vom Kaufpreis und vom Kurs des US-Dollars zum Euro abhängig. Als Gesamtkosten für die zusätzlichen F-35A sind zwischen 600 und 700 Millionen Euro veranschlagt. Sie verschlingen einen Großteil der zusätzlichen 1,5 Milliarden Euro, die die niederländische Regierung für das Verteidigungsbudget frei gemacht hat.

Im Oktober dieses Jahres werden die ersten Flugzeuge auf der Basis Leeuwarden in den Niederlanden eintreffen. Die Royal Netherlands Airforce (RNLAF) wird ihre ersten 37 F-35A bis Ende 2024 erhalten. Zu diesem Zeitpunkt sollen die letzten F-16 Fighting Falcon der RNLAF außer Dienst gestellt sein.

Niederlande sind Level 2-Partner

Die Niederlande sind seit 1997 als Level 2-Partner am Joint Strike Fighter-Programm beteiligt. Das Land gehört zu den ersten neun, die sich an dem F-35-Projekt beteiligt haben. Der Hersteller Lockheed Martin hat bislang 25 Zulieferer aus den Niederlanden mit Aufträgen für das JSF-Programm bedacht. Sie fertigen insgesamt über 3.000 verschiedene Teile für das Programm.

Außerdem haben sich die internationalen Programmpartner darauf geeinigt, vier wichtige Instandhaltungszentren für das Flugzeugmuster in den Niederlanden zu platzieren. So wird beispielsweise das europäische Ersatzteillager für die F-35 in Woensdrecht eingerichtet. Dort befindet sich auch ein Instandhaltungszentrum für die F-35-Triebwerke, für das derzeit der erste Prüfstand außerhalb der USA gebaut wird.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Die USA schmeißen die Türkei aus dem F-35-Programm

Polen will 32 F-35A Lightning II in den USA kaufen

Die RAF hat F-35B zur ersten Auslandsmission verlegt

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.