Homepage » Militär » Erste V-22 für Japan beginnt mit Bodentests

Erste V-22 für Japan beginnt mit Bodentests

Die erste von 17 V-22 Ospreys für die japanischen Selbstverteidigungskräfte hat die Endmontagelinie im texanischen Amarillo verlassen und beginnt mit den Vorbereitungen für den Erstflug.

29.08.2017

Die erste V-22 für die japanische Streitkräfte unternimmt derzeit Bodentests vor dem Erstflug. © Paul Lawrence Braymen/Bell Helicopter

Die erste von 17 bestellten V-22 Ospreys für Japan wird in den nächsten Tagen ihren Erstflug durchführen. Das bereits in den Farben der japanischen Selbstverteidigungskräfte (Japan Ground Self-Defense Force JGSDF) lackierte Tiltrotorflugzeug hat die Endmontagehalle des Bell Helicopter Amarillo Assembly Center verlassen und die ersten Triebwerksprobeläufe absolviert. Die JGSDF erhalten die V-22B in der Block-C-Version. Diese entspricht der MV-22 des US Marine Corps. Die US-Streitkräfte hatten erst vor wenigen Tagen das 350. Exemplar der V-22 in Dienst gestellt.

Erster Exportkunde der V-22

Japan ist der erste Exportkunde für die V-22 Osprey. Die japanischen Streitkräfte wollen das Fluggerät einerseits im Katastrophenschutz und andererseits bei der Unterstützung von amphibischen Operationen in Zusammenarbeit mit den US-Streitkräften einsetzen.

Die Beschaffung der 17 V-22 Osprey und des notwendigen Materials kostet rund drei Milliarden US-Dollar. Der Kauf wurde in mehrere Lose aufgeteilt, die ab 2015 nach und nach in Auftrag gegeben wurden. In Japan wurde die Beschaffung des Tiltrororflugzeugs kritisiert, weil man die Befürchtung hegt, dass das Kipprotormuster anfälliger für Unfälle ist als konventionelle Muster.

Bob Fischer

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.