Homepage » Militär » Erstflug der ersten A330 MRTT für Frankreich

Erstflug der ersten A330 MRTT für Frankreich

Am 7. September absolvierte die erste A330 MRTT für die französischen Luftstreitkräfte im spanischen Getafe ihren Jungfernflug. Frankreich hat neun Exemplare dieses Tankflugzeugs fest bestellt.

9.09.2017

Am 7. September flog der erste A330 MRTT Tanker für die französische Armée de l'Air. © Airbus

Airbus Defence and Space hat die erste A330 MRTT Multi Role Tanker Transport für die französische Armée de l’Air geflogen. Der Erstflug erfolgte am 7. September vom spanischen Getafe aus, wo die in Toulouse endmontierten Flugzeuge ihre Missionsausrüstung erhalten. Der zweistrahlige Tanker war bei seinem Erstflug nur mit einer Schutzlackierung versehen. Frankreich nennt seine A330 MRTT „Phénix“. Die französischen Streitkräfte haben durch die Beschaffungsbehörde DGA neun Exemplare fest bestellt und halten Optionen für weitere drei Exemplare. Die neuen Tanker sollen ab Herbst nächsten Jahres die C-135FR in der Flotte der Armée de l’Air ablösen.

Frankreich erhält die A330 MRTT mit einem neuen Standard, genau wie die Republic of Singapore Air Force (RSAF).  Dazu gehören strukturelle Verstärkungen der Zelle, aerodynamischen Verbesserungen, aktualisierte Avionik, verbesserte militärische Systeme sowie eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um ein Prozent. Die A330 MRTT können bis zu 111 Tonnen Treibstoff an andere Flugzeuge abgeben. Dazu müssen sie nicht einmal mit Zusatztanks im Unterdeck oder auf dem Hauptdeck ausgerüstet werden.

Die A330 MRTT sind nicht nur Tankflugzeuge, sondern können auch für andere Rollen eingesetzt werden. So sind sie mit Sitzen für bis zu 272 Passagieren ausgerüstet und können bei Bedarf auch als Medevac-Flugzeug eingesetzt werden. Airbus hat bislang Bestellungen für 51 A330 MRTT von acht Nationen (Australien, Singapur, Südkorea, Vereinigte Arabische Emirate, Niederlande, Frankreich, Saudi-Arabien und Großbritannien) in den Büchern stehen, von denen 28 Exemplare bereits geliefert wurden.

Bob Fischer

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.