Homepage » Militär » FAA-Zulassung für die Boeing KC-46A Pegasus

FAA-Zulassung für die Boeing KC-46A Pegasus

Boeings Tankerprogramm KC-46A Pegasus ist einen wichtigen Schritt vorangekommen: Am 21. Dezember hat die zivile US-Luftfahrtbehörde FAA dem Flugzeug die geänderte Musterzulassung erteilt. Nun fehlt noch die Ergänzende Musterzulassung für die militärischen Einbauten.

28.12.2017

Boeing hat Ende Dezember 2017 die FAA-Zulassung für den KC-46-Tanker erhalten. © Boeing

Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat Boeings KC-46-Tanker die erste von zwei notwendigen Zulassungen erteilt. Da die Boeing-Ingenieure die KC-46A an die militärischen Bedürfnisse der US Air Force angepasst haben, indem sie an einigen Stellen die Struktur verstärkt, und Rohre und Kabelbäume neu verlegt und das komplette Treibstoffsystems neu konstruiert haben, war eine geänderte Musterzulassung (ATC/Amended Type Certificate) für das Basismuster notwendig geworden. Die KC-46A beruht konstruktiv auf dem Widebody-Airliner Boeing 767. Die Musterbezeichnung für die KC-46A lautet bei der FAA dementsprechend Boeing 767-2C.

Der nächste Meilenstein ist das STC

Nun fehlt noch die Ergänzende Musterzulassung (Supplemental Type Certificate/STC) für die militärischen Einbauten. Am STC hat ein aus USAF- und Boeing-Mitarbeitern bestehendes Team   gearbeitet.

„Wir machen gute Fortschritte beim STC. 83 Prozent der Arbeiten sind abgeschlossen, und wir befinden uns derzeit in der Phase, in der die FAA die Flugtests durchführt“, sagte Mike Gibbons, Programm-Manager für das KC-46A-Programm. Insgesamt sind sechs Flugzeuge in das Test- und Zulassungsprogramm eingebunden. Sie haben zusammen bislang über 2.200 Flugstunden angesammelt. Dabei gab es über 1.600 Kontakte mit zu betankenden Flugzeugen. Zu den Mustern, die bislang von der KC-46A betankt wurden, gehören unter anderem die A-10, AV-8B, C-17, F-16, F/A-18 und die KC-46 selbst.

KC-46 Pegasus betankt Boeing KC-46 in der Luft

Die US Air Force hat Boeing bislang mit einem ersten Produktionslos über 34 Tankflugzeuge beauftragt. Sie sollen die KC-135 ablösen, deren Betrieb einfach unwirtschaftlich geworden ist. Boeing rechnet damit, insgesamt 179 Tanker vom Typ KC-46A an die US Air Force liefern zu können. Boeing baut die KC-46A im Werk in Everett, wo auch die Boeing 777 und die Boeing 787 produziert werden.

 

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

USAF bestellt drittes Los KC-46A Tanker bei Boeing

Boeing KC-46-Tanker besteht kritischen Test

Sechste KC-46A im Flugtest

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.