Homepage » Militär » Frankreich hat seine zweite KC-130J übernommen

Frankreich hat seine zweite KC-130J übernommen

Die französische Armée de l'Air hat die vierte C-130J Super Hercules von Lockheed Martin übernommen. Damit hat sie alle 2016 bestellten Transporter erhalten. Zwei der Flugzeuge sind KC-130J und bieten den Streitkräften zusätzliche Luftbetankungskapazität. Alle vier Super Hercules werden ab 2021 in ein deutsch-französisches Geschwader eingebracht.

8.02.2020

Die zweite KC-130J für die Armée de l'Air ist hier bei einem Testflug im November 2019 in Marietta, Georgia, zu sehen. © Lockheed Martin/David Key

Frankreich hat am 4. Februar die zweite KC-130J bei Lockheed Martin im Werk Marietta im US-Bundesstaat Georgia übernommen und auf die Basis BA123 in Orléans-Bricy überführt. Dort landete das viermotorige Transport- und Tankflugzeug gestern und wurde von der Flughafenfeuerwehr mit einem Wassersalut begrüßt. Frankreich hat vier C-130J (darunter zwei KC-130J) im Rahmen eines Foreign Military Sales-Verkaufs als fabrikneue Flugzeuge von den USA gekauft. Die erste C-130J wurde Ende 2017 an die Armée de l’Air geliefert und im Januar 2018 offiziell in Dienst gestellt.

Bei ihrer Ankunft auf dem Stützpunkt BA123 Orléans-Bricy wurde die zweite KC-130J der Armée de l’Air von der Feuerwehr begrüßt. © Armée de l’Air

Alle vier Flugzeuge gehören zum Geschwader ET 2/61 Franche-Comté und werden parallel zu den 14 C-130H des Landes betrieben. Die KC-130J ist mit einer Länge von 29,8 Metern rund 4,6 Meter kürzer als die C-130J-30. Sie ist mit einer Marschgeschwindigkeit von 325 Knoten auch rund 30 Knoten langsamer. Die KC-130J ist leicht an den vier Zusatztanks und Betankungsbehältern unter den Tragflächen von der C-130J zu unterscheiden.

Luftbetankung von Helikoptern

Frankreich hat aufgrund seines Engagements in der Sahelzone im Rahmen der Operation Berkhane einen hohen Bedarf an Lufttransportkapazität. Durch die anstehende Ausmusterung der C-160 Transall entsteht eine Fähigkeitslücke, die auch durch die Beschaffung des Airbus A400M nicht geschlossen werden kann. Die KC-130J sollen auch für die Luftbetankung von Helikoptern wie den H225M Caracal eingesetzt werden.

Ab 2021 wird Frankreich die vier Super Hercules in ein gemeinsames französisch-deutsches Geschwader einbringen, das in Evreux in der Normandie beheimatet sein wird. Die Luftwaffe will ingesamt sechs C-130J beschaffen, die ab 2021 geliefert werden sollen. Bis 2024 soll die gemeinsame Einheit ihre volle Einsatzbereitschaft erreichen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Lockheed Martin hat die 2.600. C-130 ausgeliefert

Die erste KC-130J für die Armée de l’Air ist gelandet

C-130 üben Strandlandungen in Dänemark

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.