Homepage » Militär » RAAF feiert 400.000 Flugstunden auf der F/A-18 Hornet

RAAF feiert 400.000 Flugstunden auf der F/A-18 Hornet
premium

Bis zum Dezember 2021 wird die Royal Australian Air Force noch die F/A-18 Hornet fliegen. Danach wird sie ausgemustert. Doch jetzt feiern australischen Luftstreitkräfte mit dem Muster ein besonderes Flugstunden-Jubiläum. 

3.09.2019

Die Royal Australian Air Force hat 400.000 Flugstunden mit der F/A-18 Cornet absolviert. Auf der RAAF Basis Williamtown haben sich Angehörige der No. 2 OCU zum Jubiläumsfoto aufgestellt. © RAAF/Craig Barrett

Die Royal Australian Air Force (RAAF) hat ein besonderes Flugstunden-Jubiläum gefeiert: Ende August stieg die Zahl aller Flugstunden der Boeing F/A-18 Hornet im Dienst der RAAF auf über 400.000. Die Fighter wurden zwischen 1984 und 1990 vom damaligen Hersteller McDonnell Douglas nach Australien geliefert. Sie ersetzten die Dassault Mirage III bei den australischen Luftstreitkräften. Ihren ersten Kampfeinsatz sahen die RAAF-Hornets im Jahr 2003 im Rahmen der Irak-Invasion. Nun, nach 35 Dienstjahren, stehen sie selbst zur Ausmusterung an und werden durch die...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.