Homepage » Militär » RAF bereitet Tornado-Ausmusterung vor

RAF bereitet Tornado-Ausmusterung vor

Generationenwechsel bei den britischen Luftstreitkräften: Im nächsten Jahr mustert die Royal Air Force (RAF) ihre letzten Tornados aus. Ihre Rolle übernehmen dann Eurofighter Typhoon und Lockheed Martin F-35 Lightning II.

11.11.2018

Die No. IX(B) Sqdn der Royal Air Force hat einen Tornado GR4 aus Anlass der geplanten Ausmusterung mit einer Sonderlackierung versehen. © Crown Copyright

Im nächsten Jahr wird die britische Royal Air Force (RAF) das Kapitel Panavia Tornado in ihrer Geschichte schließen. Nachdem die Luftverteidigungsversion des Kampfflugzeugs, Tornado ADV, bereits 2011 von der RAF ausgemustert wurde, folgt 2019 auch die Jagdbomber- und Aufklärungsversion Tornado GR4.

Aus diesem Grund hat die No IX (B) Squadron der RAF auf dem Stützpunkt Marham den Tornado mit dem Kennzeichen ZG775 mit einer Sonderlackierung versehen. Auf dem Seitenleitwerk des Fighters prangt nun eine gelb umrandete Silhouette einer grünen Fledermaus – das Tier repräsentiert die Nachtkampffähigkeit der Einheit seit 1936 – über einer grauen Tornado-Silhouette. Ein Schriftzug auf dem Rumpfrücken „IX (B) SQUADRON TORNADO 1982 – 2019“ erinnert an die 37-jährige Dienstzeit des Musters. Es ist geplant, dass die No IX (B) Squadron das Flugzeug im Laufe des nächsten Jahres bei verschiedenen Luftfahrtveranstaltungen zeigt.

RAF war der größte Tornado-Betreiber

Die Royal Air Force hatte mit 385 von insgesamt 992 gebauten Panavia Tornados die meisten Exemplare des Kampfflugzeugs betrieben. Der erste Panavia Tornado wurde bei der RAF 1982 in Dienst gestellt. Derzeit sind noch rund 80 Tornado GR4 bei der RAF im aktiven Dienst. Eine Einsatzgruppe unterstützt vom RAF-Stützpunkt Akrotiri auf Zypern aus seit September 2014 den Kampf gegen die IS-Terroristen über Syrien und dem Irak. Ihre Rolle als Bomber und als Aufklärer übernehmen in Zukunft die Eurofighter Typhoon sowie die Lockheed Martin F-35 Lightning II.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Auch interessant:

Voyager der RAF betankt erstmalig die F-35B

Die Red Arrows müssen RAF Scampton verlassen

RAF feierte 100-jähriges Bestehen mit Luftparade über London

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.