Homepage » Militär » Schweizer Luftwaffe trainiert wieder in Großbritannien

Schweizer Luftwaffe trainiert wieder in Großbritannien

Die Schweizer Luftwaffe hat derzeit neun Boeing F/A-18 Hornet zum Training nach Großbritannien abkommandiert. Vom Stützpunkt RAF Leeming aus fliegen die Besatzungen ein umfangreiches Trainingsprogramm, welches sie in dieser Form in ihrem eigenen Land nicht absolvieren können.

1.12.2019

Seit Mitte November 2019 trainieren Besatzungen der Schweizer Luftwaffe in England. © Schweizer Luftwaffe

Derzeit sind wieder F/A-18 Hornet der Schweizer Luftwaffe in Großbritannien, um verschiedene Einsatzszenarien bei Tag und Nacht zu trainieren. Das ist bereits das dritte Jahr in Folge, dass die Schweiz Jagdflugzeugbesatzungen  nach Großbritannien geschickt hat, um dort Tiefflug, Überschallflug und Nachtflug sowie Luftpolizei-Einsätze zu üben. Im vergangenen Jahr gastierten die Schweizer Jagdflugzeuge im Rahmen der Übung „Spotlight 2018“ auf dem Stützpunkt RAF Lossiemouth. Mit diesen jeweils mehrwöchigen Übungen zusammen mit der RAF will die Schweizer Luftwaffe ihre Einsatzfähigkeit unter anderem auch beim internationalen Konferenzschutz sicherstellen. Die Übung in diesem Jahr trägt den Namen „Yorknite 2019“.

Neun F/A-18 sind bei der RAF zu Gast

Insgesamt neun Schweizer Kampfflugzeuge sind auf dem Stützpunkt Leeming der Royal Air Force (RAF) in der Grafschaft North Yorkshire stationiert. Im Rahmen eines Ausbildungsflugs kam es am 28. November zu einem Zwischenfall, als der Pilot der F/A-18 mit dem Kennzeichen J-5010 beim Start nach dem Zünden des Nachbrenners einen lauten Knall hörte. Er reagierte sofort und schaltete die Triebwerke ab. Bei dem Zwischenfall kam niemand zu Schaden, aber mindestens eines der Triebwerke trug einen Schaden davon.

Die Schweizer Hornets sollen vor Mitte dieses Monats wieder in die Schweiz zurückkehren.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Neue Risse an den F/A-18 der Schweizer Luftwaffe entdeckt

Erste Schweizerin in einem Fighter-Cockpit der Luftwaffe

Schweizer Luftwaffe übt erneut vier Wochen in Schottland

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.