Homepage » Militär » US Air Force hat 500. F-35-Piloten ausgebildet

US Air Force hat 500. F-35-Piloten ausgebildet

Die US Air Force (USAF) hat auf der Eglin Air Force Base in Florida den 500. Piloten auf dem neuesten Fighter der USAF, der F-35 Lightning II, ausgebildet.

18.10.2017

Die USAF hat im September den 500. Piloten als Flugzeugführer der F-35 Lightning II qualifiziert. © U.S. Air Force photo/Staff Sgt. Jensen Stidham

Major Chris Campbell vom 461st Flight Test Squadron ist F-16 Fighting Falcon Testpilot. Er hat über 1.000 Flugstunden auf dem Fighter in seinem Flugbuch stehen, darunter sind 245 Stunden bei scharfen Einsätzen. Im Sommer dieses Jahres wurde er zur 33rd Fighter Wing auf die Eglin Air Force Base beordert, um dort auf die F-35 Lightning II umzuschulen. Ende September hat er als 500. Luftfahrzeugführer seine Qualifizierung auf dem Muster abgeschlossen.
„Die F-35 zu fliegen war für mich ein langfristiges Ziel. Ich bin begeistert, Teil des Programms sein zu dürfen und hoffe, ich kann positive Impulse setzen“, sagte Campbell nach dem Abschluss der Umschulung.

Das Training für die F-35A, umfasste für Campbell 200 Theoriestunden und 14 Stunden im Simulator. Ein Hochgeschwindigkeits-Rollversuch sowie sechs Flüge in der F-35A bildeten den Höhepunkt und Abschluss der Umschulung.

Die ASRAAM ist die erste ausländische Rakete, die von der F-35 Lightning II abgefeuert worden ist. © MBDA

Das Air Education and Training Command (ATEC) bildet nicht nur auf der Eglin Air Force Base Piloten für das Muster aus, sondern auch noch auf der Luke Air Force Base in Arizona. Dabei setzt es neueste Technologien wie Virtual Reality (VR) ein. „Parallel zu den neuen Wegen, die wir entdecken, wie wir die F-35 angesichts ihrer immer größeren Fähigkeiten einsetzen, müssen wir uns darin anpassen, wie wir die Piloten ausbilden, um sicherzustellen, dass wir die Bedürfnisse unser Luftstreitkräfte erfüllen“, sagte Colonel Paul D. Mega, Kommodore des 33rd Fighter Wing. Er fuhr fort: „Die Taktiken der Fighter der fünften Generation entwickeln sich schnell. Sie ändern die Art, wie wir denken, trainieren und sie als multinationale Verbände ausführen.“

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

F-35-Flotte hat 100.000 Flugstunden gesammelt

Norwegische F-35A erhalten Bremsschirme

F-35A aus Lakenheath verlegen zurück in die USA

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.