Homepage » Militär » Wüstenfüchse bewachen den Himmel Frankreichs

Wüstenfüchse bewachen den Himmel Frankreichs
premium

Die Helikoptereinheit EH 05.067 „Alpilles“ der französischen Armeé de l’Air verlegte 2011 von Istres nach Orange-Carnitat auf die Base Aérienne 115. Auf der in der Nähe des berühmt-berüchtigten Mont Ventoux liegenden Basis ist eine Schule für die Fennec-Hubschrauber beheimatet und nicht zuletzt auch das Geschwader EC02.005 „Ile de France“ mit seinen Mirage 2000 B/C Abfangjägern.

13.07.2017

Die Crews der Fennecs kennen das Gebiet, dass sie überwachen, aufgrund der vielen Flüge sehr genau. © Bob Fischer

Aerobuzz.de hatte die Gelegenheit, einen Blick auf den täglichen Flugbetrieb der „Alpilles“ zu werfen und zu beobachten, wie die Fennecs Ziele abfangen und aus gesperrten Lufträumen begleiten. Die Geschichte der EH 05.067 geht zurück in das Jahr 1962, als zwei Hubschraubergeschwader aus Algerien zurückkehrten. Das Geschwader 22 war in Chambéry stationiert, mit Außenposten in Pau, Istres und Cazaux. 1964 wurde diese zu eigenständigen Einheiten hochgestuft und die EH 1.67 wurde nach Bremgarten in Deutschland verlegt. [caption id="attachment_180351" align="alignnone" width="1000"]

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.