Homepage » Aero-Kultur » Aer Lingus kommt mit DC-3 nach Speyer

Aer Lingus kommt mit DC-3 nach Speyer

Die Airliner Classics am Wochenende in Speyer sind um ein Highlight reicher: Die irische Fluggesellschaft Air Lingus hat angekündigt, eine DC-3 in historischer Lackierung nach Deutschland zu schicken. 

29.08.2017

Die neu lackierte DC-3 der Irish Historic Flight Foundation wird eines der Highlights der Airliner Classics in Speyer sein. © Der Links

Es ist gerade einmal fünf Wochen her, da präsentierte die irische Fluggesellschaft Air Lingus in Dublin eine Douglas DC-3 der Irish Historic Flight Foundation in der historischen Lackierung der Fluglinie von 1956. An diesem Wochenende soll das Flugzeug in Speyer bei der Airliner Classic zu sehen sein. Die Airliner Classic Airshow findet am 2. und 3. September auf dem Flughafen Speyer statt.

Das Flugzeug, das in Speyer zu sehen sein soll, wurde im September 1943 hergestellt, diente erste in der Royal Air Force und zwischen 1945 und 1995 ununterbrochen in der South African Air Force. nach einer siebenjährigen Flug-Pause wurde sie in mehrjährigen Arbeit wieder flugfähig gemacht. 2009 startete sie in Südafrika nach der Restaurierung zu ihrem zweiten Jungfernflug. Sie ist derzeit mit dem zivilen Kennzeichen ZS-NTE in Südafrika registriert, fliegt aber momentan nur in Europa.

Erster Auftritt der ZS-NTE in Speyer

Steven Kavanagh, der Hauptgeschäftsführer von Der Lingus, sagte zu der Entscheidung: „Die Douglas DC-3 gibt uns die Möglichkeit, das stolze Luftfahrterbe von Irland sowie die Servicetradition von Aer Lingus vorzustellen und uns an all jene Menschen zu erinnern, die zum Erfolg von Aer Lingus beigetragen haben. Wir freuen uns darauf, dieses Flugzeug jetzt bei der Airliner Classics in Speyer zu präsentieren.“

Aer Lingus flog das Muster von 1940 bis 1964. Insgesamt hatte die Airline 19 Exemplare dieses Flugzeugtyps in ihrer Flotte. Heute betreibt Aer Lingus eine reine Airbus-Flotte und bedient 100 Destinationen in Irland, England, Kontinentaleuropa und den USA. In Deutschland fliegen die Iren  Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Berlin-Tegel, München und Stuttgart an.

Volker K. Thomalla

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.