Homepage » Aero-Kultur » BA-Retrojet feiert Premiere in London-Heathrow

BA-Retrojet feiert Premiere in London-Heathrow

Der erste von insgesamt vier geplanten British Airways-Retrojets, eine Boeing 747-400 in den Farben der BOAC, ist heute in London-Heathrow gelandet. Das Flugzeug soll den Jubiläumsanstrich noch bis zu seiner Ausmusterung im Jahr 2023 tragen.

18.02.2019

Der erste Jet in Retro-Lackierung zum 100-jährigen Jubiläum der British Airways, die Boeing 747-400 in BOAC-Farbschema, landete am 18. Februar 2019 in Heathrow. © British Airways

Der Flug BA100 aus Dublin, der heute heute morgen um 09.17 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen London-Heathrow landete, genoss eine besondere Aufmerksamkeit. Nicht nur, weil der knapp einstündige Flug mit einer Boeing 747-400 durchgeführt wurde, sondern, weil es sich bei dem Jumbo Jet mit dem Kennzeichen G-BYGC um ein besonderes Flugzeug handelt. Die 1999 an British Airways gelieferte 747-400 ist das erste von insgesamt fünf sonderlackierten Flugzeugen zum Jubiläum 100 Jahre British Airways.

British Airways Retrojet

Der Vierstrahler wurde zwischen dem 5. und dem 17. Februar in Dublin mit dem historischen Farbschema der BA-Vorgänger-Gesellschaft British Overseas Airways Corporation (BOAC) versehen. Die Lackierung entspricht dem Farbschema, das BOAC von 1964 bis zur Fusion zur British Airways genutzt hat. Die BOAC hatte die erste Jumbo Jet-Version 747-100 bis 1974 in ihrer Flotte. Die G-BYGC soll bis zu ihrer voraussichtlichen Ausmusterung im Jahr 2023 nun mit der historischen Sonderlackierung fliegen. Alex Cruz, der Vorstandsvorsitzende und Hauptgeschäftsführer (CEO) von British Airways, sagte: „Das enorme Interesse, dass wir an diesem Projekt erfahren, zeigt die Verbundenheit vieler Menschen mit der Geschichte von British Airways. Darauf sind wir unglaublich stolz. Wir feiern in unserem Jubiläumsjahr unsere Vergangenheit und blicken gleichzeitig in die Zukunft.“ 

Die ersten Flüge im Linieneinsatz führen den Retro-Jumbo zunächst nach New York, da dies auch die erste Route war, die eine Boeing 747 der BOAC beflog.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

LOT feiert Polen mit 787- und 737 MAX-Sonderlackierung

Air Astana lässt einen Schneeleoparden fliegen

airBaltic feiert 100 Jahre Unabhängigkeit Lettlands

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.