Homepage » Aero-Kultur » Die Fortsetzung von Top Gun kommt 2020 ins Kino

Die Fortsetzung von Top Gun kommt 2020 ins Kino

In den achtziger Jahren war Top Gun der bekannteste und erfolgreichste Fliegerfilm. Er spielte über 350 Millionen Dollar ein. Die Fortsetzung des Films ist gedreht und Tom Cruise spielt wieder die Hauptrolle. Die Produktionsfirma hat gestern den Trailer veröffentlicht, der Film selbst kommt erst im nächsten Jahr in die Kinos.

19.07.2019

Im Film Top Gun II, der 2020 in die Kinos kommt, ist Maverick von der F-14 Tomcat auf die F/A-18E Super Hornet umgestiegen. © Paramount Pictures

34 Jahre nach dem dem Erscheinen von Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel wird die Fortsetzung des Films in die Kinos kommen. Gestern hat die Produktionsfirma Paramount Pictures den Trailer zu dem Film Top Gun II veröffentlicht.

Tom Cruise hat bei Top Gun II darauf bestanden, dass alle Flugszenen mit echten Flugzeugen gedreht werden. © Paramount Pictures

Tom Cruise schlüpft in diesem Film wieder in die Rolle des Navy-Piloten Pete „Maverick“ Mitchell, allerdings scheint er der Draufgänger aus dem ersten Film geblieben zu sein, denn sein ehemaliger Commander Air Group (CAG) sagt in dem Trailer zu ihm: „Sie müssten zum jetzigen Zeitpunkt schon Admiral sein und jetzt stehen Sie vor mir als Captain. Was ist los?“

Atemberaubende Flugszenen

Der Trailer verspricht wieder jede Menge atemberaubender Flugszenen aus Perspektiven, die man so noch nicht gesehen hat. Bislang ist als Handlung des Films durchgesickert, dass „Maverick“ Ausbilder bei Top Gun geworden ist. Einer seiner Schüler ist der Sohn von Nick „Goose“ Bradshaw, seinem ehemaligen Freund und Radar Intercept Officer (RIO), der bei einem gemeinsam erlebten Absturz der F-14 Tomcat während einer Übung bei einem Top Gun-Lehrgang ums Leben gekommen ist.

Die F-14 Tomcat kommt auch – kurz – in der Fortsetzung vor, allerdings fliegt „Maverick“ natürlich mittlerweile die F/A-18E/F Super Hornet. Er fremdelt mit der Tatsache, dass Drohnen zunehmend Aufgaben von bemannten Flugzeugen übernehmen.

Tom Cruise bestand bei der Neuverfilmung darauf, dass keine Computergrafiken eingesetzt werden. Alle Szenen des Films sind mit echten Flugzeugen gedreht worden. Fans von Top Gun müssen sich allerdings noch eine Weile gedulden. Als Kinostart der Top Gun-Fortsetzung nennt Paramount Pictures 2020.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Museum mit wöchentlicher Airshow

Biders Nacht: Absturz nach durchzechter Nacht

Maja Christ: Tausche Pumps für ein Stück Himmel

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.