Homepage » Aero-Kultur » Dritter Retrojet von British Airways bekommt Landor-Farbschema

Dritter Retrojet von British Airways bekommt Landor-Farbschema

Der dritte Retrojet von British Airways wird eine Boeing 747-400 sein, die mit dem berühmten Landor-Farbschema lackiert wird, das die Flugzeuge der britischen Gesellschaft von 1984 bis 1997 getragen haben.

3.03.2019

Der dritte Retrojet von British Airways, eine Boeing 747-400, wird in dem so genannten Landor-Design gestaltet. © British Airways

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: British Airways hat nun schon das dritte von vier Farbschemen vorgestellt, mit dem die Airline den 100. Gründungstag einer ihrer Vorgängergesellschaften feiert. Als Träger des Landor-Farbschemas – das die Airline zwischen 1984 und 1997 nutzte –  hat sich die Airline die Boeing 747-400 mit dem Kennzeichen G-BNLY ausgesucht.

Das Flugzeug befindet sich bereits seit letzter Woche in Dublin im Lackierhangar, aus dem es Ende dieses Monats wieder herauskommen soll. Die Ausmusterung der G-BNLY ist für 2023 vorgesehen. Bis zu diesem Zeitpunkt soll die Boeing 747-400 die Traditionslackierung tragen. Die beiden anderen Retrojets der BA im Jubiläumsjahr sind eine Boeing 747-400 in den Farben der BOAC sowie ein Airbus A319 in den Farben  der BEA.

BA entstand 1974 durch eine Fusion

Obwohl British Airways erst am 31. März 1974 durch die Fusion von insgesamt vier bis dato unabhängigen Fluggesellschaften ins Leben gerufen wurde, sieht sie sich aber in der Tradition der Vorgängergesellschaften – unter anderem der Aircraft Transport and Travel Limited (AT&T), die ab dem 25. August 1919 täglich zwischen London und Paris flog. Die Betriebsaufnahme von AT&T ist der Grund für das diesjährige 100-Jahre-Jubiläum der Airline.

Seit 1979 hat die britische Regierung den Plan verfolgt, die bis dahin staatliche Airline zu privatisieren. Der Prozess zog sich jedoch lange hin und erst acht Jahre später, im Februar 1987 wurde British Airways privatisiert. Durch die Fusion von Iberia und British Airways entstand 2011 die International Consolidated Airlines Group (IAG), der bis heute noch British Airways gehört. IAG hat zusätzlich noch die irische Aer Lingus und die spanische Billiglfuggesellschaft Vueling erworben. 2017 hat der Konzern auch noch die Discount-Airline LEVEL gegründet.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge zu BA100:

British Airways bestellt die Boeing 777-9

BA-Retrojet feiert Premiere in London-Heathrow

British Airways stellt zweiten Retrojet vor

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.