Homepage » Aero-Kultur » Neues Buch: Die Transportflieger der Luftwaffe

Neues Buch: Die Transportflieger der Luftwaffe

Hans-Werner Ahrens hat ein empfehlenswertes Werk zur Geschichte der Transportflieger der Luftwaffe verfasst. Der erste Band des zweibändigen Werkes ist nun erschienen. Er befasst sich mit den Flächenfliegern. Die Hubschrauber werden in einem gesonderten Band vorgestellt. 

11.02.2019

Der erste Band des zweibändigen Werkes befasst sich mit den Flächenfliegern.

Hans-Werner Ahrens kennt die Transportflieger der Luftwaffe aus eigener Erfahrung wie wenige andere. Der profunde Kenner der Transportflieger ist 1967 in die Luftwaffe eingetreten, war selbst Transportflugzeugführer und hat es im Laufe seiner militärischen Laufbahn bis zum Rang eines Generalmajors der Luftwaffe gebracht. Von 2005 bis 2010 war er der letzte Kommandeur des Lufttransportkommandos (LTKdo) in Münster. Einen Autoren mit größerer Sachkenntnis wird man für dieses Thema wohl nicht finden.

Nun hat er nach mehr als sechsjähriger intensiver militärhistorischer Forschung die Arbeiten an seinem Buch „Die Transportflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971“ abgeschlossen. Bei den Recherchen für das 566 Seiten umfassende Buch hat er nicht nur zahlreiche Zeitzeugen befragt, sondern auch in Archiven und Sammlungen geforscht.

Lebendig und facettenreich

Die heutigen Einsätze der Bundeswehr sind ohne die militärische Transportfliegerei nicht möglich. Das Motto der Transportflieger „First in – Last out“ war und ist Ausdruck ihres professionellen soldatischen Selbstverständnisses im weltweiten Einsatz von Anbeginn an, so Ahrens. Bereits mit der Aufstellung der Luftwaffe hatte man ihnen neben reinen Versorgungsflügen auch den In- und Auslandseinsatz für humanitäre Hilfe „in die Wiege“ gelegt. Ahrens beschreibt in seinem Buch den Aufbau, die Organisationsstrukturen, die Entwicklung der militärischen Transportfliegerei und ihre Einsätze von den Anfängen bis ins Jahr 1971 facettenreich und lebendig. 

Das Buch Transportflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971 ist 566 Seiten dick. © Miles-Verlag

Mit dem Buch hat der Autor ein Standardwerk über die Transportflieger der Bundeswehr und ihre Rolle verfasst. Dabei beleuchtet er auch bislang nicht beachtete Aspekte wie beispielsweise das Gewinnen von Freiwilligen nach der Gründung der Bundeswehr, die Flugmedizin und die alliierte Aufbauhilfe. Chroniken der Transportflieger, der Verbände und Biografien von ausgewähltem Führungspersonal machen das Buch zu einem wichtigen Nachschlagewerk, allerdings ist es nicht als solches geschrieben, sondern als lesbares und informatives Werk. Es macht Lust auf den zweiten Band.

Das Buch von Hans-Werner Ahrens „Die Transportflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971 Konzeption – Aufbau – Einsatz“  ist über den Verlag, Books on Demand oder bei Amazon zu beziehen. Es ist im Miles-Verlag in der Reihe Schriften zur Geschichte der Deutschen Luftwaffe als Band 8 erschienen. Die  ISBN lautet 978-3-945861-85-1, der Preis beträgt 39,80 Euro.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Buchbesprechungen:

Maja Christ: Tausche Pumps für ein Stück Himmel

General Aviation-Kalender für Piloten

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.