Homepage » Aero-Kultur » United Airlines hat eine 737 „Rise of the Skywalker“ präsentiert

United Airlines hat eine 737 „Rise of the Skywalker“ präsentiert

Mit einer bislang unbekannten Tiefe der Zusammenarbeit wirbt United Airlines für den neuesten Film der Star Wars-Saga. Die Airline hat nicht nur ein Flugzeug speziell lackieren lassen, sie hat auch ein eigenes Sicherheitsvideo gedreht und auf FlightAware ein spezielles Icon für die Boeing 737-800 einfallen lassen.

8.11.2019

United Airlines hat zum Start der neuesten Folge der Star Wars-Saga eine Boeing 737 in einer Sonderlackierung präentiert. © United Airlines

United Airlines hat im Rahmen einer Marketing-Kooperation mit dem Disney-Konzern eine Boeing 737-800 in einer Star Wars-Sonderlackierung präsentiert. Der Single-Aisle Jet mit dem Kennzeichen N36272 macht Werbung für den neuesten Film der Star Wars Saga „The Rise of Skywalker“ (auf deutsch: Der Aufstieg Skywalkers), der Mitte Dezember weltweit in den Kinos erscheint.

Das Flugzeug wurde in Amarillo in Texas mit seiner neuen Lackierung versehen, die das Weltall und verschiedene Fluggeräte aus dem Film zeigt. Auf dem Seitenleitwerk auf der rechten Rumpfseite der 737-800 prangt ein rotes, auf der linken Rumpfseite ein blaues Laserschwert.

Umfassende Marketing-Zusammenarbeit

Doch die Werbung für den Film hört nicht bei der Lackierung des Flugzeugs auf. An Bord können die Passagiere ein extra für die N36272 gedrehtes Sicherheitsvideo sehen, in dem Schauspieler aus Star Wars in ihren Kostümen die Sicherheitsanweisungen vorstellen. Auf den Kopfstützen werden besondere Schutzabdeckungen mit Star Wars-Motiven zu finden sein.

Kunden, die im MileagePlus-Loyalitätsprogramm der Airline angemeldet sind, haben die Möglichkeit, mit ihren Meilen bei der Versteigerung für Plätze bei der Weltpremiere des Films mitzubieten.

United und Disney wollen auch Menschen erreichen, die nicht mit diesem Flugzeug reisen können. Sie haben bei der Flugverfolgungsplattform FlightAware die Möglichkeit, mit dem Kennzeichen N36272 das Flugzeug zu finden und dessen Flugweg zu verfolgen. Die Besonderheit auf FlightAware: Das Flugzeug-Icon ist ein X-Wing-Fighter.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

airBaltic hat das baltische A220-Trio nun komplettiert

LOT feiert Polen mit 787- und 737 MAX-Sonderlackierung

Etihad Airways stellt Dreamliner in Manchester City-Lackierung vor

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.