Homepage » Berufe » Brussels Airlines sucht Piloten und Flugbegleiter

Brussels Airlines sucht Piloten und Flugbegleiter

Nach den Sommerferien wird Brussels Airlines eine neue Bewerbungsrunde für Piloten und Kabinenpersonal eröffnen. 85 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter sowie 15 Piloten werden gesucht. Für das Cockpitpersonal wird es darüber hinaus eine Warteliste geben.

5.08.2017

Brussels Airlines sucht Piloten und Flugbegleiter, um das geplante Wachstum in den nächsten Jahren zu bewältigen. © V. K. Thomalla

Brussels Airlines betreibt derzeit 51 Flugzeuge, doch in den nächsten Jahren wird die Flotte deutlich wachsen. Schon im nächsten Jahr ist eine Ausdehnung des Flugangebotes geplant. Um dieses Wachstum zu stemmen, benötigt Brussels Airlines kurzfristig 100 Mitarbeiter für Cockpit und Kabine. Die Registrierung für das Bewerbungsverfahren ist nun freigeschaltet und wird am 31. August wieder geschlossen.

Das Auswahlverfahren wird im September stattfinden. An dessen Ende will die Fluggesellschaft 85 neue Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen einstellen. Brussels Airlines legt bei den Kandidaten Wert auf eine hohe Motivation und auf Mehrsprachigkeit (vornehmlich Englisch, Französisch und Flämisch). Die Airline erwartet von ihren Mitarbeitern Verantwortungsbewusstsein, Initiative, eine offene Persönlichkeit sowie Flexibilität und eine multikulturelle Grundeinstellung. Vorherige Flugerfahrung ist nicht notwendig. Die ausgewählten Kandidaten werden intensiv geschult, bevor sie ihre Karriere bei dem Carrier auf Europastrecken beginnen.

Reserveliste wird im Herbst eröffnet

Die in Brüssel beheimatete Airline wird für das Cockpitpersonal eine Reserveliste mit geeigneten Kandidaten anlegen, von der schon im Winter 20 Bewerber eingestellt werden sollen. Sowohl Piloten, die gerade erst von der Flugschule kommen als auch Piloten mit großer Flugerfahrung sind willkommen, betont die Fluggesellschaft. Das Online-Bewerbungsverfahren wird im Herbst eröffnet. Die Personalabteilung von Brussels Airlines erwartet mehrere Hundert Bewerbungen.

Die Einstellung von weiteren Piloten ist unabhängig von der Integration der Flightcrews der Thomas Cook Airlines (rund 160 Mitarbeiter).

Bob Fischer

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.