Homepage » Berufe » FlightSafety bietet nun auch Kuppel-Sichtsystem an

Rundum-Sichtsysteme ermöglichen ein effektives, realitätsnahes Training für die Besatzungen von Militärjets und Helikoptern. FlightSafety International hat nun ein solches System vorgestellt.

29.11.2018

Das neue Evolution-Sichtsystem von FlightSafety bietet Rundumsicht im Simulator. © FlightSafety International

Das Ausbildungsunternehmen FlightSafety International ist auch als Simulatorhersteller aktiv. Es hat nun auf der Messe I/ITSEC (Interservice/Industry Training, Simulation and Education Conference) in Orlando im US-Bundesstaat Florida mit dem Evolution 360 Direct-View Dome ein Sichtsystem vorgestellt, Tasten Simulatornutzern einen Rundumblick ermöglicht. Dazu wird die Umgebung auf eine Kuppel projiziert. Ed Koharik, der General Manager für Sichtsysteme bei FlightSafety, sagte: „Das System bietet ein 360° großes Sichtfeld horizontal und ein 135° großes Sichtfeld vertikal. Es ist ideal geeignet für Spezialtrainings für schnelle Jets, Militärhubschrauber und eine Vielzahl anderer Anwendungen.“ 

Schnittstelle für mehrere Simulatoren

Die Kuppel kann über eine LED-basierte oder eine Laser-basierte Lichtquelle beleuchtet werden. Sie bietet ein Bildwiederholungsfrequenz von 120 Hertz und kann somit auch beim Training von Militärjet-Crews eingesetzt werden. Dank der hohen Schärfe und der Bildqualität sind auch Trainings für die Zielerfassung und -identifizierung möglich.

Das Kuppel-Sichtsystem kann mit Hilfe einer VITAL Distributed Mission Operations (DMO)-Schnittstelle mit anderen Simulatoren verbunden werden, so dass mehrere Trainingsgeräte zusammenarbeiten und beispielsweise gemeinsame Missionen trainieren können. Das System verfügt über eine weltweite Datenbasis für eine größtmögliche Detailtreue, kann aber auch für das Training mit Virtual Reality- oder Mixed Reality-Szenerien beschickt werden.

Das Evolution Direct-View Dome-System ist kompatibel mit Nachtsichtgeräten (NVG) und kann mit einem Head-Up-Display im Cockpit versehen werden.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Flugschule ordert sechs Simulatoren bei Alsim

Neues Helikopter-Simulatorzentrum für die Niederlande

Korean Air Flight Training Center erhält A321neo-Simulator

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.