Homepage » Berufe » Lufthansa sucht 3.000 neue Mitarbeiter in diesem Jahr

Die Deutsche Lufthansa sucht konzernweit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2017 sollen insgesamt 3.000 neue Arbeitsverträge unterschrieben werden. Die meisten Jobangebote gibt es für Flugbegleiter.

Der Lufthansa-Konzern will in diesem Jahr 3.000 Mitarbeiter einstellen. Die Mehrzahl der offenen Posten ist für Kabinencrews, aber auch die LH Technik sucht qualifizierte Mitarbeiter. © Lufthansa

Die Deutsche Lufthansa AG als größter Arbeitgeber in Frankfurt und in Hessen sucht auch in diesem Jahr wieder Mitarbeiter. Neben Arbeitsangeboten bei der Lufthansa Passage Airline selbst suchen auch LH-Tochterfirmen wie Austrian Airlines, LH Technik oder Brussels Airlines Personal. Konzernweit sind rund 3.000 Stellen ausgeschrieben, die in diesem Jahr besetzt werden sollen. Die Mehrzahl der Stellen entfällt auf Posten in der Kabine. Flugbegleiter werden gesucht. 2.200 der offenen Stellen entfallen auf Arbeitsplätze in der Kabine. Im vergangenen Jahr hat die Airline sogar sechs Flugbegleiter-Castings in sechs deutsche Städten durchgeführt, um für Personal zu werben.

Die Lufthansa-Tochter Lufthansa Technik sucht Personal für 450 Neueinstellungen an verschiedenen Standorten, nicht nur in Deutschland, sondern auch an anderen Standorten. Austrian Airlines will 300 neue Mitarbeiter in diesem Jahr beschäftigen.

Nach Konzernangaben hat die Ausbildung junger Menschen einen besonderen Stellenwert. Im laufenden Ausbildungsjahr 2016/17 würden 250 Menschen eine Ausbildung oder ein Studium im Lufthansa-Konzern beginnen, so die Lufthansa. Neben neun verschiedenen Studienprogrammen bietet das Unternehmen auch Plätze bei 34 Ausbildungsberufen, vom Werkzeugmechaniker über den Luftverkehrskaufmann bis zum Systemgastronom.

Die Gesamtzahl der Mitarbeiter im Lufthansa-Konzern inklusiver der Tochtergesellschaften betrug zum Ende des vergangenen Jahres 124.306.

Über Volker K. Thomalla

Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.
Journaliste chez Aerobuzz.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AAS Ad

Facebook