Homepage » Business Aviation » Die EASA hat die Daher TBM 940 zugelassen

Kopter Helicopters

Die EASA hat die Daher TBM 940 zugelassen

Die europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die TBM 940 zugelassen. Damit ist der Weg frei für die Erstauslieferung an einen europäischen Besitzer. Kunden aus Nordamerika müssen sich etwas länger gedulden, denn die FAA braucht für die Validierung der EASA-Zulassung mehr Zeit als erwartet.

23.05.2019

Daher hat auf der EBACE 2019 in Genf mitgeteilt, dass die EASA die TBM 940 zugelassen hat. © Daher

Der französische Flugzeughersteller Daher hat auf der EBACE in Genf in dieser Woche bekanntgegeben, dass sein neuestes Familienmitglied, die einmotorige Turboprop TBM 940, die Zulassung von der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) erhalten hat. Die TBM 940 ist das neue Flaggschiff des Herstellers.

Autothrottle für die Turboprop-Single

Daher hat in das neue Muster eine Autothrottle-Funktionalität integriert. Damit ist er der erste Hersteller, der ein solche System in einem in Serie gefertigten Turboprop-Flugzeug in der Gewichtsklasse unter 5,7 Tonnen integriert. Das System ist mit dem Autopiloten des Flugzeugs gekoppelt und setzt automatisch die benötigte Gashebelstellung entsprechend des zuvor eingestellten Flugprofils und zwar vom Steigflug nach dem Start bis zur Landung. Außerdem hat der Hersteller dem Flugzeug ein De-icing-System spendiert, das automatisch die De-icing-Funktionen an Struktur, Propeller, Frontscheibe und dem Partikel-Separator des Triebwerks aktiviert, wenn der Pilot das nicht zuvor manuell gemacht hat.

Das Cockpit der TBM 940 von Daher. © Daher

Nicolas Chabbert, der Senior Vice President von Dahers Airplane Business Unit, sagte in Genf, die erste Auslieferung einer TBM 940 an einen Kunden werden am 3. Juni an einen ungenannten europäischen Kunden erfolgen. Allerdings liegt der Hauptmarkt für die TBM-Flugzeuge nicht in Europa, sondern traditionell in Nordamerika. Da macht auch die TBM 940 keine Ausnahme, bestätigte Chabbert. Die überwiegende Mehrzahl der bisher eingegangenen Bestellungen für das Muster kommen von Kunden aus dieser Region.

Als nächsten Schritt im TBM 940-Programm erwartet Chabbert nun die Validierung der EASA-Zulassung durch die US-Luftfahrtbehörde FAA. Er sagte, dass die amerikanischen Kunden ein wenig länger warten müssten als man erwartet habe, dass die Validierung aber auf jeden Fall passieren werde. Eine TBM 940 werde zu diesem Zweck in den nächsten Wochen in die Vereinigen Staaten überführt, um dort einige Nachweisflüge für die FAA durchzuführen.

Daher hatte die TBM 940 auf der AERO in Friedrichshafen vorgestellt. Bislang hat der Hersteller aus Tarbes von der TBM-Einmot-Familie 936 Flugzeuge an Kunden übergeben. Darunter waren bis Ende April 2019 auch 274 Flugzeuge der TBM 900-Reihe. Die meisten Lieferungen, nämlich 716, gingen an Kunden in Nordamerika.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Daher hat im vergangenen Jahr 50 TBM ausgliefert

Flugabenteuer pur: Mit zwei TBM über den Südpol

TBM 930 stellt neuen Transatlantik-Rekord auf

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.