Homepage » Business Aviation » Die FAA hat die Cessna Citation Longitude zugelassen

Die FAA hat die Cessna Citation Longitude zugelassen

Die Cessna Citation Longitude hat nun endgültig ihre Musterzulassung von der US-Luftfahrtbehörde FAA erhalten. Der Super Midsize Jet ist das derzeit größte Mitglied der Cessna Citation-Familie. Eigentlich hatte der Hersteller die begehrte Zulassungsurkunde schon Ende 2017 in Händen halten wollen.

24.09.2019

Paul (Vu) Nguyen, der amtierende Manager der Wichita ACO Branch der FAA und Ron Draper, der Präsident und CEO von Textron Aviation präsentieren die Zulassungsurkunde für die Longitude. © Textron Aviation

Ron Draper, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Textron Aviation, muss gestern sehr glücklich gewesen sein, denn mit der Erteilung der FAA-Musterzulassung für den Super Midsize Jet Cessna Citation Longitude, konnte die von ihm geführte Firma einen Schlussstrich unter ein Zulassungsprogramm ziehen, das Jahre länger gedauert hatte als vorgesehen. Nun kann Textron Aviation mit der Auslieferung der Serienflugzeuge an die Kunden beginnen.

Cessna Citation Longitude

Textron Aviation hatte die Citation Longitude 2012 vorgestellt. Das komplett neu entworfene Flugzeug ist der bisher größte Jet im Portfolio des Herstellers aus Wichita im US-Bundesstaat Kansas. Der Erstflug des Prototyps hatte bereits im Oktober 2016 stattgefunden, mit der Zertifizierung hatte der Hersteller seinerzeit bis Ende 2017 gerechnet.

Die Citation Longitude ist 22,30 Meter lang und verfügt über eine Spannweite von 21,01 Meter. Ihre Kabine fasst maximal zwölf Passagiere. Der von zwei Honeywell HTF7700L-Turbofans mit je 7.600 lb (33,81 kN) Startschub angetriebene Jet verfügt über eine Reichweite von 3.500 nautischen Meilen. Die FAA-Zulassung folge dem umfassendsten Flug-, Struktur- und Komponententestprogramm, das eine Citation bislang durchlaufen habe, teilte Textron Aviation mit. 

Die Prototypen und die Demoflotte des Musters hätten annähernd 6.000 Flugstunden gesammelt und im Rahmen der Zulassung 11.000 Testpunkte abgearbeitet, hieß es von Textron. Mit einem Verkaufspreis von 26 Millionen US-Dollar ist er auch der teuerste Jet im Portfolio von Textron Aviation.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Citation Longitude jetzt mit vorläufiger Musterzulassung

Citation Longitude gibt Europa-Debüt

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.