Homepage » Business Aviation » Embraer hat im ersten Quartal 22 Jets ausgeliefert

Embraer hat im ersten Quartal 22 Jets ausgeliefert

Embraer kann auf ein im Vergleich zum Vorjahr stabiles erstes Quartal zurückblicken. Während der Bereich Executive Aviation genau auf Vorjahresniveau läuft, gab es bei den Regionaljets der E-Jet-Familie einen Rückgang. Auch der Auftragsbestand sank leicht.

7.05.2019

Embraer hat am 25. März 2019 den 500. Business Jet des Typs Phenom 300 an einen Kunden übergeben. © Embraer

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat die Zahlen für das erste Quartal des Jahres 2019 vorgestellt. Während die Lieferungen in der Sparte Executive Jets stabil blieben, gingen die Auslieferungen von Regionaljets im Vergleich zum ersten Vorjahresquartal zurück.

Im ersten Quartal 2019 hat Embraer insgesamt 22 Jets an Kunden übergeben: Neben elf Geschäftsreisejets lieferte der Hersteller auch elf Regionaljets der E-Jet-Familie an Kunden aus. Im ersten Quartal des Jahres 2018 waren es noch 14 E-Jets, die der Hersteller an Kunden übergeben hatte.

Mauritania Airlines hat am 28. März 2019 bei Embraer ihren ersten Regionaljet vom Typ E175 abgeholt. © Embraer

Neben zwei Phenom 100 hatte Embraer in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 auch sechs Phenom 300 sowie zwei Legacy 500 und eine Legacy 650 ausgeliefert. Bei den E-Jets kamen zehn Embraer 175 sowie eine E190-E2 zur Auslieferung.

Auftragsbestand ist leicht geschrumpft

Der Auftragsbestand verringerte sich im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2018 um 0,3 Milliarden US-Dollar auf 16,0 Milliarden. Für die E-Jet-Familie stehen bei Embraer derzeit feste Bestellungen für 359 Exemplare in den Büchern.

Zu den Highlights des ersten Quartals 2019 gehört auch die Übergabe der 500. Phenom 300 an einen Kunden. Alle Flugzeuge dieses Musters zusammen haben mittlerweile über 780.000 Flugstunden absolviert. In. den vergangenen sieben Jahren war die Phenom 300 sieben Mal der meistverkaufte Leichtjet in Folge.

Für das Gesamtjahr hatte der Hersteller im Januar einen Ausblick gegeben, nach dem er zwischen 91 und 110 Business Jets ausliefern will.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Dreifach-Zulassung für den Embraer-Regionaljet E195-E2

Die erste Embraer 190 für WDL Aviation ist in Köln gelandet

Air Kiribati und Azul bestellen Embraer E-Jets

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.