Homepage » Business Aviation » ExecuJet wird die erste PC-24 in Afrika betreiben

World Fuel Services V2

ExecuJet wird die erste PC-24 in Afrika betreiben

ExecuJet wird der erste Betreiber einer PC-24 in Afrika. Der zweistrahlige Schweizer Jet soll im Oktober an den neuen Besitzer ausgehändigt werden.

19.08.2018

ExecuJet hat angekündigt, die erste Pilatus PC-24 in Afrika im Kundenauftrag zu betreiben. © Pilatus Aircraft

Der zur Luxaviation-Gruppe gehörende Business-Aviation-Dienstleister ExecuJet hat bekanntgegeben, dass er die erste Pilatus PC-24, die nach Afrika geliefert wird, im Kundenauftrag betreiben wird. Das Flugzeug soll nach Angaben von Gavin Kiggen, Vorstandsmitglied von ExecuJet für Afrika, im Oktober vom Hersteller in er Schweiz an den Kunden übergeben werden.

Der Jet steht für Charterflüge zur Verfügung

Der zweistrahlige Jet wird seine neue Heimat am internationalen Flughafen von Kapstadt haben. ExecuJet kümmert sich im Auftrag des Eigners um den kompletten Betrieb des Flugzeugs. ExecuJet hat vom Besitzer die Genehmigung erhalten, die PC-24 auch zu verchartern. Die Reichweite der PC-24 von 2.035 nautischen Meilen (3.769 Kilometer) reicht aus, um mit sechs Passagieren an Bord von Kapstadt Destinationen in Angola, Sambia, Malawi und Mosambik anzufliegen.

Das Muster wird in Kürze die Zulassung für den Betrieb von unpräparierten Pisten erhalten. Pilatus hat Ende Juni in Großbritannien mit der Flugerprobung zur Erlangung der „Rough Field Certification“ begonnen, die für Kunden in Afrika und Australien von hoher Bedeutung ist. Gavin Kiggen sagte: „Afrika ist die perfekte Umgebung für die PC-24 mit seiner Geländestruktur und den herausfordernden Pisten. Wir sind geehrt, dass wir der erste Betreiber dieses Flugzeugs in der Region sein dürfen.“

ExecuJet managt 165 Business Jets weltweit. Pilatus hat bislang fünf PC-24 ausgeliefert. Das zuletzt gelieferte Flugzeug wurde am 13. August an den neuen Eigner übergeben. Der Schweizer Hersteller will bis Ende dieses Jahres 23 Flugzeuge dieses Typs an Kunden aushändigen. Die PC-24 hatte am 7. Dezember vergangenen Jahres ihre EASA- und FAA-Zulassung erhalten.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Testpilotenschule QinetiQ übernimmt Pilatus PC-21

Pilatus PC-24 landet erstmalig auf einer unpräparierten Piste

Exklusiv-Interview mit Oscar J. Schwenk, Chairman von Pilatus Aircraft

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.