Homepage » Business Aviation » FlightSafety installiert weiteren King Air-Simulator in Wichita

FlightSafety installiert weiteren King Air-Simulator in Wichita

Das Trainingsunternehmen FlightSafety International hat im Umfeld der morgen beginnenden Geschäftsluftfahrtmesse EBACE angekündigt, einen Simulator für die Beechcraft King Air 200 mit Garmin G1000 NXi-Cockpit in Wichita aufzustellen.

28.05.2018

FlightSafety International installiert einen weiteren Beechcraft King Air 200-Simulator in Wichita. © FlightSafety International

Das Trainingsunternehmen FlightSafety International betreibt bereits eine beeindruckende „Flotte“ von 14 Simulatoren für Flugzeuge der Beechcraft King Air-Familie. Nun fügt Flightsafety dieser Flotte einen weiteren Simulator hinzu. Im August dieses Jahres soll ein Beechcraft King Air 200-Simulator mit einem Garmin G1000 NXi-Cockpit im Wichita East Learning Center im US-Bundesstaat Kansas in Betrieb gehen. Der Simulator wird – genau wie das Original – auch über drahtlose Datenübertragung,  Datenbank-Updates über Garmin Flight Stream, Surface Watch, Visual Approaches und Kartenüberdeckung im HSI-Modus und andere Features verfügen. Der Simulator wird nach Level D zugelassen, der höchsten Zertifizierungsstufe für Full-Motion-Simulatoren.

Level-D für den G1000 NXi-Simulator

„Die Tatsache, dass wir einen King Air 200-Simulator mit einem Garmin G1000 NXi Flight Deck der nächsten Generation bauen, unterstreicht sehr deutlich unser Bekenntnis, King Air-Besitzern und -Betreibern auf der ganzen Welt mit dem qualitativ hochwertigsten und umfassendsten Training zu versorgen“, sagte David Davenport, Executive Vice President bei FlightSafety International.

FlightSafety hat seine King Air-Simulatoren an folgenden Standorten aufgestellt:

  • Atlanta, Georgia, USA
  • LaGuardia Airport, New York, USA
  • Long Beach, Kalifornien, USA
  • Wichita, Kansas, USA
  • Farnborough, Großbritannien

Harry Buchholz

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

AAS bietet King Air-Umrüstung auf G1000 NXi an

Der US Forest Service kauft bis zu 20 Beechcraft King Air

Blackhawk erhält EASA-Zulassung für King Air 350-Upgrade

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.