Homepage » Business Aviation » Jetex unterstützt Wright Electric beim Elektroflug

continental FAA AERO2018

Jetex unterstützt Wright Electric beim Elektroflug

Das Handling- und Flight Support-Unternehmen Jetex ist mit dem Start-up Wright Electric eine Partnerschaft eingegangen, deren Ziel es ist, elektrisch angetriebene Flüge auf Kurzstrecken anzubieten. 

16.04.2018

Adel Mardini, CEO Jetex, und Jeffrey Engel, CEO Wright Electric, haben eine Zusammenarbeit bei Elektroflugzeugen beschlossen. © Jetex

Nach easyJet unterstützt nun auch das Handling- und Flight Support-Unternehmen Jetex aus Dubai das Start-up-Unternehmen Wright Electric, das sich das ehrgeizige Ziel gesetzt hat, ein Elektroflugzeug zu bauen und auf den Markt zu bringen, das kommerzielle Passagierflüge durchführen kann. In 20 Jahren sollen nach Ansicht von Wright Electric sämtliche Kurzstreckenflüge ausschließlich mit Elektroflugzeugen durchgeführt werden.

Kurzstreckenflüge nur noch elektrisch

Jetex wird dazu seine Flugplatz-Infrastruktur für den Betrieb von Elektroflugzeugen optimieren und Ladestationen aufbauen. Die erste dieser Stationen soll in Dubai entstehen, wo Jetex ein Business Aviation Terminal (FBO) betreibt. Insgesamt gehören über 30 FBOs zur Jetex-Gruppe.

Das geplante Elektroflugzeug von Wright Electric soll eine Reichweite von 290 nautischen Meilen (540 Kilometer) erreichen, dies würde für Strecken wie Dubai – Muscat oder Malaga – Casablanca reichen. An allen vier Standorten betreibt Jetex einen FBO. „Wir erschaffen kontinuierlich einen neue Realität in der Luftfahrtindustrie“, sagte Adel Mardini, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Jetex. „Zuerst haben wir einen neuen Servicestandard geschaffen, den niemand für möglich gehalten hätte, nun setzen wir einen neuen Standard für Innovationen.“ 

 

 

 

Besuchen Sie Aerobuzz.de und Aerobuzz.fr auf der AERO 2018 in Friedrichshafen!
Sie finden uns in Halle A3, Stand 515!

 

 

Weitere Beiträge zum Thema Elektroflug:

E-Fan X: Elektroflug für Verkehrsflugzeuge rückt näher

Elektroflugzeug Sun Flyer 2 ist zum ersten Mal geflogen

Fly-in der Elektroflugzeuge: 2. Smartflyer Challenge in Grenchen

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.