Homepage » Business Aviation » Neuer Triebwerkseinlauf für die Gulfstream G200

Neuer Triebwerkseinlauf für die Gulfstream G200

Die Firma Quiet Technology Aerospace (QTA) hat neue Verkleidungen für die Triebwerkseinläufe des Business Jets Gulfstream G200 entwickelt und zugelassen. Nun hat sie das erste Paar zur Umrüstung einer G200 verschickt.

29.09.2017

Die Firma Quiet Technology Aerospace (QTA) hat einen neuen Triebwerkseinlauf für die G200 zugelassen. © QTA

Die in Hollywood im US-Bundesstaat Florida ansässige Firma Quiet Technology Aerospace (QTA) hat sich auf die Entwicklung von Hushkits sowie von abriebfesten Innenverkleidungen von Triebwerkseinläufen spezialisiert. Ihr neuestes Produkt ist eine Innenverkleidung für den Triebwerkseinlauf der Gulfstream G200. QTA hat dafür die ergänzende Musterzulassung (Supplemental Type Certificate) von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA erhalten.

Die neuen Einläufe ersetzen die vom Werk installierten Aluminium-Bauteile. Die neuen Teile sind aus einem Kohlefaser-Graphit-Verbundwerkstoff und benötigen deshalb deutlich weniger Wartung. Außerdem machen sie die von zwei Pratt & Whitney Canada PW305 angetriebene G200 noch leiser.

Die G200 ist das zweite Muster mit PW305-Antrieb, für das QTA ein STC für die Umrüstung der Triebwerkseinläufe erhalten hat. Das erste Muster war der Learjet 60. Bereits 30 Business Jets dieses Typs sind mit den QTA-Verkleidungen ausgerüstet. Gulfstream hat die G200 zwischen 1998 und 2012 gebaut. Während der 14 Produktionsjahre hat der in Savannah, Georgia, beheimatete Hersteller 250 Exemplare des Super Midsize Jets produziert und an Kunden übergeben.

Bob Fischer

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.