Homepage » General Aviation - news » Mid Air Collision in Großbritannien – vier Tote

Mid Air Collision in Großbritannien – vier Tote

Bei einer Mid Air Collision eines Helikopters mit einem Trainingsflugzeug sind gestern in Buckinghamshire vier Menschen ums Leben gekommen.

18.11.2017

Nahe der Ortschaft Waddesdon in der Grafschaft Buckinghamshire in Großbritannien sind gestern Mittag zwei Luftfahrzeuge zusammengestoßen. Bei dem einen Luftfahrzeug handelte es sich um eine Cessna 152, bei dem anderen um einen Hubschrauber vom Typ Guimbal Cabri G2 des Hubschrauber-Unternehmens Helicopter Services. Ein Sprecher der in der Nähe gelegene Royal Air Force Basis RAF Halton schloss aus, dass es sich bei dem Hubschrauber um einen Militärhubschrauber gehandelt habe.

Zeugen hatte die Kollision beobachtet

Beide Luftfahrzeuge waren wenige Minuten vor dem Absturz von dem nahe gelegenen Flugplatz Wycombe Air Park (Booker Airfield) gestartet. Mehrere Zeugen hatten die Kollision beobachtet und die Rettungskräfte sowie die Polizei alarmiert. Da sich der Unfall über dicht bewaldetem Gebiet ereignete, hatten die Rettungskräfte zunächst Probleme, die Unfallstelle zu lokalisieren und schnell dorthin zu gelangen.

In beiden Maschinen saßen jeweils zwei Insassen. Alle vier Beteiligten kamen bei der Kollision ums Leben, bestätigte die zuständige Polizeibehörde Thames Valley Police. Die britische Untersuchungsbehörde Air Accidents Investigation Branch (AAIB) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Volker K. Thomalla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.