Homepage » General Aviation - news » Tecnam stellt P Twenty Ten MkII vor

Tecnam stellt P Twenty Ten MkII vor

Der italienische Flugzeughersteller Tecnam hat heute auf der AERO die Weiterentwicklung der Einmot P Twenty Ten MkII vorgestellt. Unter anderem stehen jetzt zwei verschiedene Motorisierungen zur Wahl.

5.04.2017

Tecnam hat auf der AERO in Friedrichshafen die P Twenty Ten Mk II vorgestellt. © Tecnam

Tecnam hat ein wahres Neuheiten-Feuerwerk zur AERO in Friedrichshafen gezündet. Unter anderem hat der italienische Hersteller seine viersitzige Einmot P Twenty Ten überarbeitet und bietet sie nun als P Twenty Ten MkII an. Der Hersteller offeriert seinen Kunden ab September dieses Jahres eine Bandbreite an Ausstattungsvarianten, damit diese sich das Flugzeug genau nach ihren Wünschen und Bedürfnissen konfigurieren können. Neben dem schon bisher verwendeten Lycoming IO-360-Vierzylindermotor mit 180 PS (134 kW) steht nun auch ein Lycoming IO-390 mit 215 PS (160 kW) zur Wahl. Beim IO-360 wird die Motorleistung an einen Festpropeller übertragen, beim IO-390 auf einen Verstellpropeller.

Auch bei der Avionik haben Kunden der P Twenty Ten MkII nun eine Auswahl: Sie dürfen sich zwischen dem Garmin G500 und dem neuen Garmin G1000 NXi entscheiden. Um für die ab 2020 geltenden Ausrüstungsvorschriften gerüstet zu sein, ist die ADS-B Out-Funktionalität ab sofort bei allen neu ausgelieferten Flugzeugen dieses Typs enthalten. Später in diesem Jahr will der Hersteller den Garmin-Autopiloten GFC700 in die P Twenty Ten integrieren.

Tecnam hat außerdem angekündigt, an einer Version der P Twenty Ten MkII zum Absetzen von Fallschirmspringern zu arbeiten. Die T Twenty Ten MkII verfügt über einen Rumpf aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff und Metallflügeln. Erstflug des Prototyps der P Twenty Ten war im April 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.