Homepage » General Aviation » AERO-Countdown: Noch 75 Tage bis zur Messe-Eröffnung

AERO-Countdown: Noch 75 Tage bis zur Messe-Eröffnung

Die AERO in Friedrichshafen ist die bedeutendste Messe für die General Aviation in Europa und eine der wichtigsten weltweit. In gerade einmal 75 Tagen öffnet sie ihre Tore, hinter denen wieder einige Neuheiten zu sehen sein werden. Erstmalig soll eine Rallye für Elektro- und Hybridflugzeuge stattfinden.

17.01.2020

Die AERO Friedrichshafen beginnt in diesem Jahr am 1. April und endet am 4. April. © Messe Friedrichshafen

Früher haben Weltrekorde und Flugwettbewerbe eine höhere Bedeutung als Promotionswerkzeug für die Luftfahrt und bestimmte Flugzeugtypen gehabt. An diese Tradition will die Messe Friedrichshafen als Organisatorin der AERO anknüpfen, denn die Luftfahrt befindet sich in einem Wandel.

Die Masse der Batterien ist nach wie vor eine Herausforderung für den Elektroflug. © Gil Roy

Elektrische beziehungsweise hybrid-elektrische Antriebe schicken sich an, die Luftfahrt nachhaltig zu revolutionieren. Die AERO, auf der es seit zehn Jahren mit der e-Flight Expo einen dezidierten Messebereich für elektrisches Fliegen gibt, will mit der Lindbergh e-Flight Rallye die Leistungsfähigkeit des maintragenden Elektrofluges unter Beweis stellen. Dazu arbeitet sie mit der Lindbergh Foundation von Erik Lindbergh, dem Enkel von Charles Lindbergh, zusammen. „Der Name Lindbergh steht in diesem Fall nicht nur symbolisch für den Pioniergedanken der Rallye, sondern auch für die Zusammenarbeit der AERO Friedrichshafen mit der Lindbergh Foundation, die sich zum Ziel gesetzt hat, das nachhaltige Fliegen mit Batteriestrom serienfähig zu machen“, sagt Roland Bosch, AERO-Bereichsleiter bei der Messe Friedrichshafen.

Premiere: Lindbergh e-Flight Rallye

Die Rallye findet am 30. und 31. März statt, den beiden Tagen vor der Messe-Eröffnung. Teilnehmen dürfen ausschließlich Flugzeuge mit elektrischem oder hybrid-elektrischem Antrieb. Anmeldeschluss für die Rallye ist der 31. Januar! An den beiden Wettbewerbstagen müssen sie entlang einer vorgegebenen Route Aufgaben erfüllen. In die Bewertung für die Prämierung fließen auch die Verbrauchs- und Leistungswerte ein.

Auf der AERO 2019 – es war die 27. Ausgabe der Messe – konnten die Besucher die Produkte und Dienstleistungen von 757 Ausstellern aus 40 Nationen sehen. Damit hatte die Messe einen neuen Ausstellerrekord aufgestellt. Laut Messe-Umfragen hatten 60 Prozent der 32.100 Besucher eine Pilotenlizenz. Dieser Wert ist über die Jahre konstant geblieben.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die AERO 2019 setzte erneut Maßstäbe

Erster Tag der AERO 2019: Impressionen von der Messe

Tecnam hat auf der AERO 51 Flugzeuge verkauft!

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.