Homepage » General Aviation » Aquila übergibt 200. Flugzeug an einen Kunden

Aquila übergibt 200. Flugzeug an einen Kunden

Vor einem Jahr ist Aquila Aviation dank eines neuen Investors aus der Insolvenz gekommen. Der Hersteller hat sich neu aufgestellt und wächst seitdem wieder. Am 17. Januar übergab die Firma in Schönhagen ihr 200. Flugzeug.

Aquila Aviation hat das 200. Flugzeug an einen Kunden ausgeliefert. Foto und Copyright: Aquila Aviation

Als Alexander Merkt, Andreas Kurus und Bo Schmidt von der Firma KAirS GmbH aus Hohenstadt am 17. Januar ihre neue Aquila A 211 am Flugplatz Schönhagen abholen wollten, erwartete sie eine Überraschung. Nicht nur Vertriebschef Wolfgang Biereth war angetreten, um das Flugzeug zu übergeben, sondern gleich ein Großteil der Aquila-Aviation-Belegschaft. Sie alle gratulierten den Überraschten zur Übernahme des 200. von Aquila Aviation gebauten Flugzeugs. Die mit einer Schleife geschmückte Einmot trägt die Registrierung D-EANA. Ihre neue Heimatbasis wird Worms sein.

Bei der Übergabe war die Jubiläums-Aquila mit roten Schleifen geschmückt. Foto und Copyright: Aquila Aviation

Doch bevor Fluglehrer Andreas Kurus den Flottenzuwachs des Unternehmens an seinen neuen Standort fliegen konnte, musste er erst einen Jubiläumskuchen, der mit einer großen „200“ verziert war, anschneiden. Das 201. Flugzeug von Aquila Aviation ist ebenfalls schon fertig und könnte ausgeliefert werden – es geht übrigens auch an die KAirS GmbH –, wenn nicht noch die Registrierung vom Luftfahrt-Bundesamt aus Braunschweig fehlen würde. Wolfgang Biereth ist überzeugt, dass der 200. Aquila aus Schönhagener Produktion noch viele folgen werden. Die Produktion für dieses Jahr ist schon über den Sommer hinaus ausverkauft.

Bevor die Piloten die 200. Aquila zu ihrem neuen Heimatflugplatz überführen konnten, durften sie einen Jubiläumskuchen anschneiden. Foto und Copyright: Aquila Aviation

Aquila Aviation wurde 1996 in Schönhagen gegründet. Der Prototyp des ersten Musters A 210 flog am 5. März 2000 zum ersten Mal. Ein Jahr später war das Flugerprobungs- und Zulassungsprogramm abgeschlossen, und die Zulassung erfolgte im September 2001. Die aktuelle Version des leichten Kunststoffflugzeugs, A 211, wurde auf der AERO in Friedrichshafen im April 2014 vorgestellt. Aquila Aviation meldete im Mai 2015 Insolvenz an. Vor einem Jahr kaufte ein türkischer Investor das Unternehmen, das seitdem wieder wächst. Die Mitarbeiterzahl ist im vergangenen Jahr von 42 auf 50 gestiegen, und sucht derzeit noch Mitarbeiter für die Entwicklung und Produktion.

Volker K. Thomalla

18.01.2017

Aquila Aviation hat das 200. Flugzeug an einen Kunden ausgeliefert. Foto und Copyright: Aquila Aviation

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.