Homepage » General Aviation » Diamond-Flugzeuge jetzt auch mit G1000 NXi erhältlich

Diamond-Flugzeuge jetzt auch mit G1000 NXi erhältlich

Die Kolbenmotorflugzeuge von Diamond Aircraft Industries können jetzt auch mit dem neuen Garmin-Cockpit G1000 NXi bestellt werden, das erst Anfang Januar vorgestellt wurde.

2.02.2017

Die Diamond DA62 wird auch mit dem Garmin-Cockpit G1000 NXi angeboten. © Volker K. Thomalla

Diamond Aircraft Industries aus Wiener Neustadt hat angekündigt, dass die neueste Generation des Glascockpits G1000, das G1000 NXi von Garmin International, nun auch für die Kolbenmotorflugzeuge des österreichischen Herstellers verfügbar ist. Dies gilt für die Muster DA40 NG, DA-42-VI/DA42 NG und die DA62. „Wir sind begeistert, dass wir das neue Garmin G1000 NXi in unseren hochmodernen Kolbenmotorflugzeugen präsentieren werden. Im Jahr 2001 waren wir der erste OEM, der sich für das damals noch geheime voll integrierte G1000 entschied, als integrales Schlüsselelement für die DA42 Twinstar, und wir sind glücklich, unseren Kunden neuerlich die neueste Avionik anbieten zu können“, sagt Christian Dries, CEO und Eigentümer von Diamond Aircraft Austria.

Das G1000 NXi wurde erst Anfang Januar von Garmin vorgestellt. Es verfügt über die gleiche Benutzeroberfläche wie das Vorgängermodell, allerdings werden leistungsstärkere Prozessoren eingesetzt, die die Darstellungsqualität verbessern. Eine neue Hintergrundbeleuchtung des Displays sorgt für noch bessere Ablesbarkeit. Trotz der neuen Features ist das neue System leichter und verbraucht weniger Energie. Beim Einbau in eine King Air ergibt sich beispielsweise eine Gewichtseinsparung von 113 Kilogramm- Als Option ist eine drahtlose Verbindung zu mobilen Geräten erhältlich. Das G1000 NXi bietet auch ADS-B-Funktionalität, wie sie von der EASA und der FAA ab Januar 2020 gefordert sind.

Das Garmin G1000 NXi-Cockpit ist deutlich leichter als die erste Generation von Garmins Glascockpit. © Garmin International

Diamond Aircraft will auch für existierende Flugzeuge mit G1000 Umrüstungen auf die neue Gerätegeneration anbieten. Details dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.