Homepage » General Aviation » Tecnam hat auf der AERO 51 Flugzeuge verkauft!

Tecnam hat auf der AERO 51 Flugzeuge verkauft!

Obwohl der italienische Flugzeughersteller Tecnam nur alle zwei Jahre an der jährlich stattfindenden Messe AERO in Friedrichshafen teilnimmt, konnte er seine Rückreise mit einem Stapel neu unterschriebener Flugzeugbestellungen antreten. Mit seiner Messebeteiligung in diesem Jahr ist der Hersteller sehr zufrieden.

17.04.2019

Tecnam hat eine große Zahl von verschiedenen Mustern mit zur AERO gebracht. Der Hersteller kommt nur alle zwei Jahre zur Messe an den Bodensee. © Uta Thomalla

Wenn das kein Messe-Erfolg ist, dann gibt es keinen. Der italienische Flugzeughersteller Tecnam aus Capua bei Neapel hat auf der Luftfahrtmesse AERO in Friedrichshafen in der vergangenen Woche Kaufverträge für nicht weniger als 51 Flugzeuge verkauft.

Tecnam nimmt nur alle zwei Jahre an der jährlich ausgerichteten Veranstaltung teil, dann stellt er aber alles aus, was er zeigen kann. In diesem Jahr hatte er nicht weniger als drei neue Flugzeuge mit nach Friedrichshafen gebracht. Das hat sich offensichtlich gelohnt, wie die von Tecnam veröffentlichte Bilanz seiner Messebeteiligung beweist.

Die Erwartungen wurden übertroffen

„Wir haben mit dem Verkauf von 51 Flugzeugen alle unsere Erwartungen an die Messe übertroffen“, teilte Tecnam in seiner Messebilanz mit. Unter den verkauften Flugzeugen sind sowohl zugelassene Serienflugzeuge als auch Ultraleichtflugzeuge.

Auf der AERO zeigte der Hersteller seine nach CS-23/FAR 23 zugelassenen Flugzeuge P2006T – einmal als Schulflugzeug und einmal als Special Mission-Plattform – die viersitzige Einmot P2010 und den zweisitzigen IFR-Trainer P2002JF. Letzteres Muster war erstmalig zu sehen. Es ist mit einem G500 TXi-Cockpit von Garmin ausgerüstet und nach Angaben des Herstellers der derzeit günstigste IFR-Trainer weltweit.

Die polnische Bartolini Air betreibt in ihrer Flugschule mehrere Tecnam-Flugzeuge wie diese P2006T. © V. K. Thomalla

Zu den UL-Mustern von Tecnam auf der AERO gehörten die neue P92 Echo MkII und die Sierra MkII. Beide Flugzeuge sind für die neue 600-Kilogramm-UL-Klasse vorgesehen.

Das Flaggschiff des Unternehmens, die elfsitzige P2012 Traveller, durfte natürlich auf der AERO nicht fehlen. Immerhin hatte Tecnam das Muster vor einigen Jahren ja auf der AERO in Friedrichshafen gelauncht. Die EASA hat das Flugzeug schon im Dezember zugelassen, die entsprechende Urkunde erhielt Tecnam auf der AERO von EASA-Vertretern überreicht.

Paolo Pascale, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Tecnam, sagte: „Wir freuen uns so sehr darüber, dass wir mit unseren Kunden auf einer Wellenlänge schwimmen. Wir erahnen ihre Bedürfnisse und ihren Geschmack und versorgen sie mit sicheren Flugzeugen mit angenehmen Flugeigenschaften, die erschwinglich in der Anschaffung und im Betrieb sind und reinen italienischen Stil repräsentieren. Die Verkaufszahlen auf der AERO bestätigen, dass die Arbeit, die wir leisten, in die richtige Richtung geht.“

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Weitere News von der AERO 2019:

Die AERO 2019 setzte erneut Maßstäbe

Diamond wechselt bei der DA50 auf den Continental-Motor

XtremeAir überrascht mit zwei neuen Kunstflugzeugen

Flight Design präsentiert eine völlig neue Einmot-Familie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.