Homepage » General Aviation » Textron Aviation fährt Großauftrag von ATP Flight School ein

Textron Aviation fährt Großauftrag von ATP Flight School ein

Mit 375 Flugzeugen ist die ATP Flight School die größte private Flugschule der Welt. In Oshkosh hat sie nun Textron Aviation mit einem Auftrag über bis zu 100 Cessna 172 Skyhawk beglückt. Dabei hat sie erst in den vergangenen zwölf Monaten 20 neue Cessna 172 übernommen.

23.07.2019

Die US-Flugschule ATP hat bei Textron Aviation einen Großauftrag über bis zu 100 Cessna 172 Skyhawk unterschrieben. © ATP

Der Bedarf an Piloten steigt weltweit weiter. In den USA ist deshalb ein Run auf Flugschulen entstanden, der den Ausbildungseinrichtungen wieder ermöglicht, ihre Flotten an Trainingsflugzeugen zu verjüngen beziehungsweise zu vergrößern. Die Flugschule ATP Flight School, die ihre Ausbildungsstützpunkte überall in den USA verteilt hat, ist die größte ihrer Art. Die Trainingsflotte der ATP Flight School umfasst momentan 375 Flugzeuge und kommt auf 31.000 Flugstunden pro Monat!

Auf dem EAA AirVenture, das derzeit in Oshkosh im US-Bundesstaat Wisconsin stattfindet, hat ATP Flight School einen Folgeauftrag bei Textron Aviation unterschrieben. Sie will bis 2023 bis zu 100 Cessna 172 von Textron Aviation erwerben und hat dazu einen Mix aus Festbestellungen und Optionen unterschrieben. In den vergangenen zwölf Monaten hatte ATP gerade erst 20 neue Cessna 172 Skyhawk übernommen und zudem Aufträge für über 100 neue Piper-Trainingsflugzeuge unterschrieben.

ATP setzt auf bewährte Muster

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die Cessna Skyhawk bei Auslieferungen führend im Segment der leichten Kolbenmotorflugzeuge. Wir freuen uns, dass einer der größten Skyhawk-Flottenbetreiber der Welt, die ATP Flight School, auch wieder unsere Plattform für die Modernisierung ihrer Flotte ausgewählt hat“, sagte Chris Crow, Vorstandsmitglied für Verkäufe von Kolbenmotorflugzeugen bei Textron Aviation in Oshkosh. „Die neue Vereinbarung mit ATP zeigt, dass die Skyhawk nach wie vor das beste Trainingsflugzeug der Welt für zukünftige Piloten ist.“

Justin Dennis, der Präsident von ATP, kommentierte den Auftrag mit den Worten: „Unsere Flugschüler verlassen sich darauf, dass wir ihnen den effizientesten Weg in die Cockpits der Airlines bieten, und wir verlassen uns darauf, dass die Cessna Skyhawk ihre Verpflichtung erfüllt. ATP hat mehr Absolventen, die bei Fluggesellschaften fliegen als jede andere Akademie.“

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Wege ins Cockpit: Nicht träumen, Privatpilot werden

ATP Flight School bestellt erneut 100 Piper Archer TX

Lufthansa-Flugschule tauscht Bonanza gegen SR20

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.