Homepage » Helikopter - news » Airbus hat die Heli-Buchungsplattform Voom eingestellt

Airbus hat die Heli-Buchungsplattform Voom eingestellt
premium

Voom ist Geschichte. Die Airbus-Tochtergesellschaft, die eine App-basierte Buchungsplattform für Helikopter betrieben hat, wird nach der Coronakrise nicht wieder aktiviert. Dabei sollte Voom eigentlich Airbus den Weg für ein künftiges Engagement bei Passagierdrohnen und anderen Formen der Urban Air Mobility bereiten. 

8.04.2020

Die Helikopter-Buchungsplattform Voom hatte ihre Dienste in Brasilien, Mexiko und in der Bay Area rund um San Francisco angeboten. © Airbus

Die Airbus-Tochter Voom hat am 23. März aufgrund der grassierenden Coronavirus-Pandemie ihre Geschäfte ruhen lassen. Das Unternehmen stellte Helikopterbetreibern in São Paulo in Brasilien, in Mexico City in Mexiko sowie in der Bay Area in San Francisco, USA, eine App-basierte Buchungsplattform zu Verfügung. Das Unternehmen mit seinen 30 Mitarbeitern sollte eigentlich als Wegbereiter der zukünftigen urbanen Mobilität Airbus helfen, die erfolgsversprechendsten Buchungsverfahren zu finden und zu erproben. Außerdem wollte Airbus über Voom die Kundenvorlieben kennenlernen, um diese bei der Konstruktion...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.