Homepage » Helikopter - news » Indien hat die ersten CH-47F (I) übernommen

Indien hat die ersten CH-47F (I) übernommen

Die Indian Air Force hat ihre ersten vier Boeing CH-47F (I) offiziell übernommen. Die Tandemrotor-Helikopter  werden im Nordwesten des Landes stationiert.

26.03.2019

Am 25. März übernahm Indien offiziell die ersten vier von insgesamt 15 bestellten CH-47F (I) Chinook. © Boeing

Die indischen Luftstreitkräfte haben gestern offiziell die ersten vier Schwerlasthubschrauber vom Typ CH-47F (I) Chinook übernommen. Die Helikopter waren per Schiff zum Hafen von Mundra geliefert worden, wo sie am 10. Februar ankamen. Dort wurden sie zusammengebaut und zu ihrem künftigen Stützpunkt geflogen.

Zwei der insgesamt vier CH-47F (I) Chinook, die die Indian Air Force am 25. März 2019 offiziell übernommen hat. © Indian Air Force

Das Land hatte 2015 insgesamt 15 Exemplare der CH-47F (I) bestellt, die bis März 2020 geliefert werden sollen. Die ersten vier Helikopter werden auf der Air Force Station Chandigarh nördlich von Delhi stationiert, die ausstehenden elf Hubschrauber sollen in Dinjan im Nordosten des Landes stationiert werden.

Die Indian Air Force beabsichtigt, die Hubschrauber sowohl für Truppen- und Materialtransporte als auch bei humanitären Hilfs- und Katastrophenschutzflügen einzusetzen. Die Höhenleistung der Tandemrotor-Helikopter ermöglicht es der indischen Armee, nun die neu eingeführte M777 Howitzer-Kanonen – die rund 4.200 Kilogramm wiegen – in Gebirgsregionen zu fliegen, die mit anderen Helikoptern nicht erreichbar sind.

Indien wird in diesem Jahr ebenfalls seine ersten Kampfhubschrauber des Typs Boeing AH-64E Apache erhalten. Das Land hat insgesamt 22 Exemplare dieses Musters geordert.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge zur Indian Air Force: 

Indien erhält Zuschlag für eine weitere Boeing C-17A

Die erste Dassault Rafale für Indien ist geflogen

Indien will gebrauchte Jaguar von Frankreich kaufen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.