Homepage » Helikopter - news » Nagelneuer AW101-Rettungshubschrauber verunglückt

Nagelneuer AW101-Rettungshubschrauber verunglückt

Der erst am 17. November an die norwegischen Streitkräfte gelieferte Rettungshubschrauber vom Typ Leonardo AW101 ist am Nachmittag in Stavanger verunglückt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

24.11.2017

Die norwegischen Streitkräfte habe ihre erste AW101 für den Such- und Rettungsdienst erhalten. © Royal Norwegian Air Force

Am 17. November haben die norwegischen Streitkräfte den ersten von insgesamt 16 bestellten AW101-Rettungshubschrauber im britischen Yeovilton von Leonardo übernommen und noch am selben Tag über die Nordsee zur Sola Air Station geflogen. Er absolvierte seitdem einige wenige Trainingsflüge. Im Januar sollte der allwetterflugtaugliche Helikopter in den Einsatz gehen.

Schwerer Rückschlag für den SAR-Dienst

Heute am frühen Nachmittag ist der Hubschrauber jedoch bei einem Rollmanöver in Stavanger auf die Seite gekippt. Dabei wurde er schwer beschädigt. Fotos zeigen den auf der rechten Seite liegenden Helikopter mit abgesicherten Rotorblättern. „Was genau geschehen ist, wissen wir nicht, aber es ist während dieses Testlaufs auf die Steuerbordseite gekippt „, sagt Brynjar Stordal, Pressesprecher im operativen Hauptquartier der norwegischen Streitkräfte. Während des Unfalls waren zwei Personen an Bord der AW101 und vier Personen standen außerhalb des Helikopters. Es wurde aber niemand verletzt. Angaben über die Schadenshöhe konnte das Ministerium heute verständlicherweise noch nicht machen.

Der Unfall ist ein schwerer Rückschlag für das norwegische Programm zum Ersatz der veralteten Sea King-Helikopter für den Such- und Rettungsdienst (SAR). Am 20. Dezember wollten der norwegische Verteidigungs- und der Justizminister das Muster in Stabanker offiziell in Dienst stellen. Die Royal Norwegian Air Force (RNoAF) betreibt die SAR-Hubschrauber im Auftrag des Justizministeriums.

Volker K. Thomalla/Bob Fischer

 

Weitere interessante Beiträge:

Norwegen hat die erste AW101 für SAR-Aufgaben übernommen

Norsk Luftambulanse erhält erste zivile H135 mit Helionix

Mercy Flight stellt auf reine Bell 429-Flotte um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.