Homepage » Helikopter - news » TAS erreicht 10.000 S-76D-Flugstunden in zwei Jahren

World Fuel Services V1

TAS erreicht 10.000 S-76D-Flugstunden in zwei Jahren

Dass ein Hubschrauberbetreiber 10.000 Flugstunden erreicht, ist ein nennenswerter Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens. Wenn er diesen Meilenstein aber mit fünf Helikoptern in weniger als zwei Jahren erreicht, dann ist es schon bemerkenswert.

10.08.2018

Thai Aviation Services hat in weniger als zwei Jahren über 10.000 Flugstunden mit ihren fünf Sikorsky S-76D-Helikoptern gesammelt. © Ned Dawson/Sikorsky Aircraft

Das thailändische Helikopterunternehmen Thai Aviation Services (TAS) aus Bangkok betreibt eine Flotte von acht Hubschraubern. Alle Fluggeräte des Unternehmens stammen aus dem Hause Sikorsky: zwei S-92, eine S-76C++ sowie fünf S-76D. TAS fliegt für die Öl- und Gas-Industrie Offshore-Einsätze und unterhält dazu Stützpunkte in Nakhon Sri Thammarat im Süden des Landes und in U-Tapao.

Über 1.000 Stunden pro Helikopter und Jahr

Die 30 Jahre alte Firma hat ihre erste S-76D vor nicht einmal zwei Jahren bekommen und trotzdem gerade die Flugstunden-Marke von 10.000 mit diesem Muster überschritten. Im Durchschnitt fliegt jede S-76D des Unternehmens also über 1.000 Stunden pro Jahr. „Wir schätzen das Vertrauen sehr, das Thai Aviation Services in den vergangenen drei Dekaden in Sikorsky-Produkte gesetzt hat“, sagte Audrey Brady, Vorstandsmitglied für Commercial Systems & Services, bei der Lockheed Martin Tochter Sikorsky Aircraft. „Sikorsky ist extrem stolz darauf, TAS mit sicheren und zuverlässigen Fluggeräten zu versorgen.“

TAS wurde erst vor wenigen Monaten vom Hersteller zu einem Kundendienstzentrum für Sikorsky-Hubschrauber ernannt. Der Betreiber hat angekündigt, in Kürze einen weiteren Meilenstein zu erreichen: Er wird noch vor Ende des Jahres den 100.000. Passagier in einer S-76D befördern.

Sikorsky Aircraft hat bislang 875 Helikopter der S-76-Familie an Kunden ausgeliefert. Alle Hubschrauber dieses Musters zusammen haben über 7,25 Millionen Flugstunden geflogen, davon waren 65 Prozent für die Öl- und Gas-Industrie.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere Beiträge über Sikorsky Aircraft:

Sikorsky holt die MTU als Programmpartner für die CH-53K an Bord

Sikorsky übergibt die 300. S-92 an einen Kunden

Prototyp Nummer 2 der S-97 Raider fliegt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.