Homepage » Helikopter » Bell 505 ist nun auch in China zugelassen

World Fuel Services V2

Die chinesische Luftfahrtbehörde hat Bell leichten einmotorigen Turbinenhubschrauber Bell 505 zugelassen. Bislang liegen dem Hersteller für das Muster allein aus China über 110 Festbestellungen vor.

15.05.2018

Die Bell 505 ist seit Mai 2018 auch in China zugelassen. © Bell

Der US-Hubschrauberhersteller Bell Helicopter hat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde CAAC die Zulassung für den einmotorigen leichten Turbinenhubschrauber Bell 505 Jet Ranger X erhalten. Mit dem Muster hat Bell wieder ein Marktsegment besetzt, in dem es über Jahrzehnte die Marktführerschaft innehatte. „Wir sind begeistert, dass wir diese Zulassung in einem unserer am schnellsten wachsenden Märkte für die Bell 505 erhalten haben“, sagte Patrick Moulay, Senior Vice President, Commercial Business, International bei Bell.

China ist ein guter Markt für die Bell 505

Bell hat derzeit über 110 feste Aufträge für die Bell 505 von Kunden aus China vorliegen. Erst im November 2017 hatte der Hersteller einen Auftrag des chinesischen Unternehmens Reignwood International Investment Group über 50 Bell 505 Jet Ranger X erhalten. Reignwood International hat sich die exklusiven Verkaufsrechte für dieses Muster in China gesichert und wird für die 505 ein eigenes Wartungs- und Auslieferungszentrum errichten.

Neben der kanadischen Zulassung hat Bell bereits die Zulassungen für die Bell 505 in  den USA, in Australien, Chile, Guatemala, Indonesien, Mexiko, Neuseeland, Peru, Südkorea, Argentinien, Japan und in Europa (EASA) erhalten.

Auf der AERO vor einem Monat hatte das Muster seine europäische Messe-Premiere gefeiert. Die Bell 5050 ist das erste Hubschraubertyp des Herstellers, der ausschließlich mit einer Turbine des französischen Triebwerkshersteller Safran Helicopter Engines angeboten wird. Die Arrius 2R-Turbine hat eine Maximalleistung von 505 Wellen-PS (377 kW) und kann eine Dauerleistung von 459 Wellen-PS (342 kW) liefern. Die Triebwerksregelung geschieht über eine digitale Triebwerkssteuerung (FADEC). Die maximaler Reisegeschwindigkeit des Musters liegt bei 125 Knoten (231 km/h), die maximale Reichweite bei 306 nautischen Meilen (566 Kilometer).

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge über die Bell 505 Jet Ranger X:

Bell 505 Jet Ranger X hat EASA-Zulassung erhalten

AERO 2018: Messepremiere für die Bell 505 Jet Ranger X

Bell hat die erste 505 Jet Ranger X ausgeliefert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.