Homepage » Helikopter » Bells V-280 Valor ist zum ersten Mal geflogen

Bells V-280 Valor ist zum ersten Mal geflogen

Mit dem neuen Tiltrotor-Muster V-280 Valor bewirbt sich Bell Helicopter zusammen mit Partnern um das Future Vertical Lift Programm des US-Verteidigungsministeriums. Der erste Prototyp des Musters hat gestern in Amarillo seinen ungefesselten Erstflug absolviert.

19.12.2017

Der Erstflug fand vor dem Bell-Werk in Amarillo im US-Bundesstaat Texas statt. © Bell Helicopter

Eine Testcrew von Bell Helicopter hat den ersten Flug mit dem neuen Schwenkrotor-Muster absolviert. Der Flug fand in Amarillo im US-Bundesstaat Texas statt, wo die V-280 auch gebaut wurde. Bell hat keine Angaben über die erreichte Höhe, die erreichte Geschwindigkeit oder die Flugdauer gemacht. Auf den Fotos vom Erstflug ist der Blick in die Triebwerksgondeln retouchiert. Im Gegensatz zur V-22 Osprey kippen bei der V-280 nicht die gesamte Triebwerksgondeln mit dem kompletten Triebwerk zum Start nach oben, sondern nur die Rotoren selbst und der vordere Teil der Gondeln.

Die Bell V-280 Valor hat am 18. Dezember 2017 ihren Erstflug absolviert. © Bell Helicopter

„Dies sind aufregende Zeiten für Bell Helicopter, und ich könnte nicht stolzer sein auf den Fortschritt, den wir mit dem ersten Flug der V-280 gemacht haben“, sagte Mitch Snyder, Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Bell Helicopter. „Die Valor wurde dafür entworfen, die Hubschrauberflotte der U.S. Army zu revolutionieren. Sie repräsentiert ein Fluggerät, das sich an jede noch so herausfordernde Mission unserer Streitkräfte anpassen kann.“

JMR-TD ist ein Technologie-Programm

Die Bell V-280 Valor ist Teil des Joint Multi Role Technology Demonstrator (JMR-TD)-Programms. JMR-TD ist dem künftigen Beschaffungsprogramm Future Vertical Lift Program des Pentagons vorgeschaltet, um die technologische Machbarkeit und Reife nachzuweisen. An der V-280 arbeiten neben Bell Helicopter auch Lockheed Martin, GE, Moog, IAI, TRU Simulation & Training, Astronics, Eaton, GKN Aerospace, Lord, Meggitt und Spirit AeroSystems mit. Zusammen bilden sie das Team Valor.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

V-22 Osprey erreichen 400.000 Flugstunden

Endmontage der ersten Bell V-280 Valor abgeschlossen

Bell feiert in Mirabel die Fertigstellung des 5.000. Helikopters

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.