Homepage » Helikopter » Italien kauft fünf weitere AW139 als SAR- und Löschhubschrauber

Italien kauft fünf weitere AW139 als SAR- und Löschhubschrauber

Die nationale italienische Feuerwehr treibt den Austausch ihrer AB412-Flotte voran. Nur ein halbes Jahr nach der ersten Bestellung von drei AW139 als SAR- und Löschhubschrauber hat das Innenministerium nun fünf weitere Exemplare geordert. 

28.06.2019

Die nationale italienische Feuerwehr hat bei Leonardo Helicopters fünf AW139-Hubschrauber zusätzlich bestellt. © Leonardo

Italiens nationale Feuerwehr (Vigili del Fuoco) hat die Zahl der von ihr bestellten Lösch- und Rettungshubschrauber des Typs AW139 auf insgesamt acht Exemplare erhöht. Ende Dezember letzten Jahres hatte das Innenministerium als zuständiges Ministerium drei AW139 beim Hersteller Leonardo Helicopters in Auftrag gegeben, auf der Paris Air Show in der vergangenen Woche hat das Ministerium fünf weitere AW139 fest bestellt.

Die jetzt neu bestellten AW139 werden 2020 geliefert und sollen die heute genutzten AB412-Helikopter ersetzen. Die AB412 sind inzwischen 40 Jahre alt und produzieren in der Instandhaltung steigende Kosten.

Umfangreiche Sonderausrüstung

Die fünf neuen Hubschrauber kosten rund 75 Millionen Euro. In diesem Betrag sind das Training für die Besatzungen und Techniker sowie logistische Unterstützung enthalten. Die AW139 für die Vigili del Fuoco erhalten eine umfangreiche Sonderausrüstung. Dazu gehört eine externe Rettungswinde, eines Frachthaken, der auch Bambi-Löschbehälter aufnehmen kann, Wetterradar, verschiedene  Kommunikationssysteme sowie hochauflösende Infrarot-/Videokameras (FLIR/LLTV) und einen leistungsstarken Trakka-Suchscheinwerfer. Zur Steuerung der verschiedenen Sensoren baut Leonardo in die Hubschrauber seine Missionskonsole mit Digitalrekorder und Downlink ein. Aufblasbare Notschwimmer gehören ebenso zur Missionsausrüstung wie ein externer Lautsprecher und abwerfbare Rettungsflöße für SAR-Einsätze über See. Der Helikopter verfügt außerdem über einen Vier-Achsen-Autopiloten, der für SAR-Missionen optimiert wurde.

Mit dieser neuerlichen Bestellung haben italienische staatliche Stellen nun 61 AW139 für die unterschiedlichsten Aufgaben in Auftrag gegeben. Leonardo Helicopters hat bislang 1.100 Aufträge von über 270 Kunden für die AW139 verbucht. Über 950 Hubschrauber dieses Typs sind bereits in Kundenhand.

Bob Fischer 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere Berichte zu Leonardo Helicopters:

Italien hat die ersten beiden AW139-Löschhubschrauber erhalten

Italien bestellt drei AW139 zur Brandbekämpfung

Wiking Helikopter hat zwei weitere AW139 bei Leonardo bestellt

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.