Homepage » ILA » ILA 2018: Highlights des zweiten Messetages

ILA 2018: Highlights des zweiten Messetages

Der zweite Tag der ILA 2018 in Berlin stand ganz im Zeichen der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Die französische Verteidigungsministerin Florence Parly und ihre deutsche Amtskollegin Ursula von der Leyen kamen in einer A400M zur ILA und unterzeichneten unter anderem eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Entwicklung und dem Bau eines Marine-Patrouillenflugzeugs.

26.04.2018

Eigentlich wäre die A380 von Emirates – das 100. Exemplar dieses Musters für die Airline aus Dubai – das größte Flugzeug im Static Display. Doch dann kam überraschenderweise die An-225. © V. K. Thomalla

Begleitet von einem Eurofighter und einer Rafale landete der Airbus A400M mit der deutschen und der französischen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen  und Florence Parly am zweiten Messetag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld, um auf der ILA die Stände deutscher und französischer Aussteller zu besuchen. Der gemeinsame Flug sollte den Zusammenhalt und den Kooperationswillen beider Regierungen bei Rüstungsprojekten der Zukunft unterstreichen. Frankreich ist ja Partnerland der ILA 2018.

Die beiden Ministerinnen nutzten die Gelegenheit, um mehrere Kooperationsvorhaben zu unterzeichnen: Deutschland und Frankreich streben eine gemeinsame Lösung an, um die Seefernaufklärer P-3C Orion beziehungsweise Breguet Atlantique 2 zu ersetzen.

Bereits gestern haben Airbus und Dassault offiziell bekanntgegeben, dass sie bei einem neuen Kampfflugzeugprojekt zu kooperieren. Sie wollen gemeinsam Europas zukünftiges Luftkampfsystem (Future Combat Air System – FCAS) entwickeln und bauen. Das System soll ab 2035 die Kampfflugzeuge Eurofighter und Rafale zunächst ergänzen und dann letztendlich ersetzen. Die Partnerschaft wurde von Dirk Hoke, CEO von Airbus Defence and Space, und Eric Trappier, Chairman und CEO von Dassault Aviation, besiegelt. „Nie war Europa entschlossener, seine politische und industrielle Autonomie und Souveränität im Verteidigungssektor zu erhalten und voranzutreiben“, sagte Dirk Hoke. Als „System of Systems“ soll FCAS ein breites Spektrum von Einsatzmitteln kombinieren, die im Verbund arbeiten.

 

Volker K. Thomalla

 

 

 

Weitere News von der ILA 2018:

Euro MALE-RPAS Drohne auf der ILA enthüllt

N3 Engine Overhaul Services erstmalig auf der ILA

Das DLR hat eine Falcon 2000LX gekauft

An-225 ist Überraschungsgast auf der ILA 2018

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.