Homepage » Industrie - news » Jet Aviation liefert modernisierten BBJ aus

Jet Aviation liefert modernisierten BBJ aus

Der Business-Aviation-Dienstleister Jet Aviation hat einen Bizliner vom Typ Boeing BBJ nach einer Komplettmodernisierung an seinen Besitzer übergeben.

4.05.2017

Jet Aviation hat in Basel einen BBJ einer großen Inspektion unterzogen und dabei auch die Kabine neu eingerichtet. © Jet Aviation

Das Completion Center von Jet Aviation in Basel hat einen Bizliner vom Typ Boeing BBJ einer C1-Inspektion unterzogen und dabei komplett modernisiert. Sein jetziger Besitzer hatte das Flugzeug nach einer längeren Standzeit erworben und sich entschieden, es modernisieren zu lassen. Der BBJ hatte nur eine geringe Anzahl an Flugstunden, aber die Kabine und Teile der Avionik waren nicht mehr aktuell. Jet Aviation Basel gewann den Auftrag für die Modernisierung. Damit kam quasi ein „alter Bekannter“ nach Basel in die Werft, denn genau dieses Flugzeug war der erste BBJ, den Jet Aviation jemals ausgerüstet hatte. Das war 1999.

Jet Aviation hat die Kabine runderneuert. Dabei wurden beispielsweise alle Sitze, Bodenbeläge und Wandverkleidungen ausgetauscht.  Die Werft ersetzte auch das alte Cabin Management System durch ein neues vom Typ Rockwell Collins Venue. Dabei implementierten sie auch ein neues Geräuschunterdrückungssystem, um den Geräuschpegel in der Kabine zu senken. Diese Technologie gab es vor fast 20 Jahren noch nicht.

Kabine runderneuert, Avionik modernisiert

Selbstredend arbeitete die Werft auch die fälligen Service-Bulletins für das Muster ab. Der Kunde optierte auch für die Low Cabin Altitude-Modifikation, bei der die maximale Kabinendruckhöhe abgesenkt wird, um den Komfort während des Fluges zu verbessern. Die Elektronik-Ingenieure von Jet Aviation modernisierten auch die Avionik, die nun FANS erlaubt und den künftigen ADS-B-Out-Anforderungen entspricht. Um die Konnektivität zu gewährleisten, aktivierten die Techniker auf Kundenwunsch auch die Satellitenkommunikation über Swift Broadband. Abschließend erhielt der Jet eine neue Lackierung. Dann übergab Jet Aviation den Zweistrahler an seinen neuen Besitzer.

„Die Industriestandards und die Systemfähigkeiten sind im Laufe der Jahre immer höher geworden“, sagte Estelle Thorin, Direktorin für Large Aircraft Maintenance bei Jet Aviation. „Kunden möchten in ihrem Flugzeug die gleichen Einrichtungen und Möglichkeiten haben wie bei sich zu Hause. Wir bei Jet Aviation arbeiten mit allen Zulieferern eng zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Kunden jeweils die besten und aktuellsten Lösungen erhalten, die es auf dem Markt gibt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.