Homepage » Industrie » Boeing hat 806 Flugzeuge im vergangenen Jahr ausgeliefert

Boeing hat 806 Flugzeuge im vergangenen Jahr ausgeliefert

Der US-Aerospace-Konzern Boeing hat im vergangenen Jahr einen neuen Produktionsrekord aufgestellt. Durchschnittlich haben 2018 pro Monat über 67 Flugzeuge die verschiedenen Endmontagehallen des Herstellers verlassen. 

9.01.2019

Die Boeing 737 MAX (unten), Boeing 787 (Mitte) und Boeing 777 (oben) sind aktuell Boeings Bestseller. © Boeing

Das vergangene Jahr ist für Boeing in Bezug auf Auslieferungen von Verkehrsflugzeugen hervorragend gelaufen. Nicht weniger als 806 Flugzeuge hat der Aerospace-Konzern 2018 an Kunden übergeben. Im Vorjahr hatte der Hersteller bereits mit 763 Auslieferungen an Kunden einen neuen Rekord aufgestellt, der bereits ein Jahr später wieder übertroffen wurde. Die neue Bestmarke ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass es im Laufe des Jahres verschiedene Probleme mit Zulieferern gab, die befürchten ließen, dass unter Umständen nicht einmal die Produktionszahl des Vorjahres würde erreicht werden können.

Boeing-Auslieferungen 2018:

Im Sommer hatte der Hersteller die monatliche Fertigungsrate seines Bestsellers 737 auf 52 Exemplare pro Monat hochgefahren. Insgesamt konnte der Konzern so 580 Boeing 737 in 2018 an Kunden übergeben. Dabei hat der Hersteller auch noch einen Generationenwechsel zu bestehen, denn momentan werden noch die 737 NG und die 737 MAX parallel gebaut. Rund die Hälfte aller Single-Aisle-Auslieferungen des vergangenen Jahres entfielen schon auf die neue Flugzeuggeneration, die 737 MAX.

Die Boeing 737 ist ein Verkaufsschlager

„Boeing hat die Messlatte 2018 erneut angehoben, dank des unglaublichen Augenmerks des gesamten Teams auf Vertragserfüllung gegenüber Kunden, während gleichzeitig die Qualität und die Produktivität immer weiter stieg“, sagte Kevin McAllister, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Boeing Commercial Airplanes, bei der Präsentation der Jahreszahlen.

Auch bei den Widebody-Mustern 777 und 787 konnte Boeing gute Produktionszahlen abliefern. Von der 787 Dreamliner übergab der Hersteller an den Produktionsstätten Charleston und Everett 145 Exemplare an Kunden, von der 777 noch 48. Die unverwüstliche 767 kam auf noch 27 Auslieferungen, darunter waren aber auch zehn Exemplare, die von Boeing Defense, Space & Security zu Tankern des Typs KC-46A Pegasus für die US Air Force umgebaut werden. Das Schlusslicht bei den Auslieferungen bildete 2018 die Boeing 747 mit nur noch sechs Exemplaren.

Die guten Produktionszahlen werden durch die Auftragseingänge jedoch noch in den Schatten gestellt. Der Hersteller hat 2018 nicht weniger als 893 neue Festbestellungen für Airliner erhalten. Der kumulierte Wert nach Listenpreis für diese Aufträge liegt bei 143,7 Milliarden US-Dollar (125,60 Euro). Dabei überschritt die 777 die Marke von 2.000 Orders und die 737 MAX sogar die Marke von 5.000 Aufträgen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Green Africa will bis zu 100 Boeing 737 MAX bestellen

Boeing hat neues Auslieferungszentrum in China eingeweiht

Boeing hat den 750. Dreamliner ausgeliefert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.